Klopp kämpferisch: "Der Reiz ist groß"‎

SID
Freitag, 16.09.2011 | 15:24 Uhr
Dortmund-Trainer Jürgen Klopp muss gegen Hannover auf den gesperrten Mario Götze (r.) verzichten
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp sieht in den enttäuschenden Ergebnissen des deutschen Meisters in den vergangenen Bundesliga-Spielen einen Ansporn für das Duell bei Hannover 96.

"Der Reiz ist groß, diese schwierige Situation zu meistern und ein besonderes Spiel daraus entstehen zu lassen. Das ist eigentlich der Plan, jetzt nicht groß zu hadern, dass wir nicht auf eine eingespielte Formation zurückgreifen können, sondern tatsächlich darin die Chance zu sehen, in Hannover etwas Besonderes auf den Platz zu bringen", sagte Klopp.

Am Sonntag (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) könnte Ivan Perisic nach seinem späten Ausgleich gegen den FC Arsenal (1:1) in der Champions League in der Startformation stehen - trotz Klopps Bedenken.

"In den ganzen Abläufen bei Ivan ist es augenscheinlich, welche Qualität er in der Offensive hat. Manchmal ist es ihm aber noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen, wie er sich defensiv verhalten muss", sagte der Trainer.

Verzichten muss Klopp noch auf Nationalspieler Mario Götze, der das letzte Spiel seiner Rotsperre absitzen wird.

Borussia Dortmund in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung