Bayer: Augsburg im Blick, Chelsea im Kopf

SID
Donnerstag, 08.09.2011 | 18:07 Uhr
Robin Dutt und Bayer Leverkusen haben eine ereignisreiche Woche vor sich
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Vier Tage vor dem Champions-League-Auftakt am Dienstag beim FC Chelsea muss der deutsche Vizemeister Bayer Leverkusen beim Aufsteiger FC Augsburg antreten. Ob mit oder ohne Michael Ballack, steht wieder einmal in den Sternen.

Für den FC Augsburg ist es ein Feiertag, für Bayer Leverkusen die Generalprobe vor dem Champions-League-Comeback beim FC Chelsea, für Michael Ballack eine neue Chance - wenn er denn aufläuft. Auch vor dem Bundesliga-Gastspiel, vier Tage vor Ballacks Rückkehr an die Londoner Stamford Bridge, lässt sich Bayer-Coach Robin Dutt nicht in die Karten schauen.

"Michael Ballack präsentiert sich im Training in hervorragender Verfassung und wird in einer der nächsten Partien zum Einsatz kommen", sagte Dutt vor der Abreise zum Punktspiel beim Aufsteiger am Freitag (Fr., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky).

Schwere Woche für Bayer

Drei schwere Spiele innerhalb von acht Tagen mit dem rheinischen Derby am kommenden Samstag gegen den 1. FC Köln bieten genügend Argumente für eine Rotation - und pro Ballack. Die Rotsperre von Michael Kadlec aus dem Schlagerspiel vor zwei Wochen gegen Borussia Dortmund (0:0) zwingt den Bayer-Coach zum Handeln.

Bei der Frage nach der Besetzung der Position des Tschechen auf der linken Abwehrseite schürt Dutt die Spekulation. Aussichtsreichster Kandidat dürfte Daniel Schwaab sein.

Ballack vor Rückkehr nach London

Hätte Ballack die Wahl, er würde wahrscheinlich einen Einsatz am Dienstag gegen die "Blues", für die er von 2006 bis 2010 105-mal in der Premier League aufgelaufen war, vorziehen.

"Ich hatte nie eine Chance, offiziell 'Auf Wiedersehen' zu sagen. Es wird ein guter Moment für mich sein, einen neuen und vielleicht letzten Kontakt zu diesen Fans zu haben", wurde der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft jüngst in einem Interview in einer englischen Zeitung zitiert.

Dass Gedanken an die Königsklasse die Konzentration seiner Profis auf das Spiel in Augsburg stören könnten, glaubt Dutt nicht. "Die Spieler sind auf derartige Situationen mit Spielen gegen Gegner, in denen Pflichtsiege eingefahren werden müssen, und Duelle mit Hochkarätern vorbereitet. Damit müssen sie umgehen können", so Dutt.

Respekt vor Augsburg

Der 46-Jährige ergänzte mit Blick auf den Auftritt in Schwaben: "Es wird ein komplett anderes Spiel als zuletzt gegen Bremen, Stuttgart oder Dortmund, weil die Favoritenrolle deutlicher aufgeteilt ist als in den drei Partien zuvor. Konzentration und Disziplin auf unserer Seite werden die Basis dafür sein, dass wir Augsburg spielerisch knacken."

Er erwarte zwar keine Mauertaktik der Gastgeber, aber auch "keine Mannschaft, die ins offene Messer läuft". Zumindest seine Stürmer sollten einmal wieder treffen. Nur zwei Treffer brachte Bayer in den bisherigen vier Punktspielen (Gesamt: 2:2 Tore) zustande.

Kein Start nach Maß

Die Augsburger warten weiterhin auf den ersten Sieg in ihrer Premieren-Saison im Fußball-Oberhaus, haben jedoch zumindest schon dreimal getroffen.

Für die Fans jedoch zu selten. Die hatten wie auch Coach Jos Luhukay bis zum Ende der Transferperiode am 31. August auf Verstärkungen gehofft.

Doch außer der Verpflichtung von Dawda Bah, einem 27-jährigen Nationalspieler aus Gambia, der zuletzt beim finnischen Meister HJK Helsinki unter Vertrag stand, passierte nichts. Sollte der FCA auch gegen Leverkusen verlieren, ist erste Unruhe vorgezeichnet.

Zwar hatten die Verantwortlichen lediglich den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben, doch Anhänger und Sponsoren hatten sich nach vier Spieltagen offenbar mehr erhofft als zwei Punkte und Tabellenplatz 16.

Der 5. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung