Das Freitagsspiel

Bayer: Augsburg im Blick, Chelsea im Kopf

SID
Donnerstag, 08.09.2011 | 18:07 Uhr
Robin Dutt und Bayer Leverkusen haben eine ereignisreiche Woche vor sich
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Vier Tage vor dem Champions-League-Auftakt am Dienstag beim FC Chelsea muss der deutsche Vizemeister Bayer Leverkusen beim Aufsteiger FC Augsburg antreten. Ob mit oder ohne Michael Ballack, steht wieder einmal in den Sternen.

Für den FC Augsburg ist es ein Feiertag, für Bayer Leverkusen die Generalprobe vor dem Champions-League-Comeback beim FC Chelsea, für Michael Ballack eine neue Chance - wenn er denn aufläuft. Auch vor dem Bundesliga-Gastspiel, vier Tage vor Ballacks Rückkehr an die Londoner Stamford Bridge, lässt sich Bayer-Coach Robin Dutt nicht in die Karten schauen.

"Michael Ballack präsentiert sich im Training in hervorragender Verfassung und wird in einer der nächsten Partien zum Einsatz kommen", sagte Dutt vor der Abreise zum Punktspiel beim Aufsteiger am Freitag (Fr., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky).

Schwere Woche für Bayer

Drei schwere Spiele innerhalb von acht Tagen mit dem rheinischen Derby am kommenden Samstag gegen den 1. FC Köln bieten genügend Argumente für eine Rotation - und pro Ballack. Die Rotsperre von Michael Kadlec aus dem Schlagerspiel vor zwei Wochen gegen Borussia Dortmund (0:0) zwingt den Bayer-Coach zum Handeln.

Bei der Frage nach der Besetzung der Position des Tschechen auf der linken Abwehrseite schürt Dutt die Spekulation. Aussichtsreichster Kandidat dürfte Daniel Schwaab sein.

Ballack vor Rückkehr nach London

Hätte Ballack die Wahl, er würde wahrscheinlich einen Einsatz am Dienstag gegen die "Blues", für die er von 2006 bis 2010 105-mal in der Premier League aufgelaufen war, vorziehen.

"Ich hatte nie eine Chance, offiziell 'Auf Wiedersehen' zu sagen. Es wird ein guter Moment für mich sein, einen neuen und vielleicht letzten Kontakt zu diesen Fans zu haben", wurde der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft jüngst in einem Interview in einer englischen Zeitung zitiert.

Dass Gedanken an die Königsklasse die Konzentration seiner Profis auf das Spiel in Augsburg stören könnten, glaubt Dutt nicht. "Die Spieler sind auf derartige Situationen mit Spielen gegen Gegner, in denen Pflichtsiege eingefahren werden müssen, und Duelle mit Hochkarätern vorbereitet. Damit müssen sie umgehen können", so Dutt.

Respekt vor Augsburg

Der 46-Jährige ergänzte mit Blick auf den Auftritt in Schwaben: "Es wird ein komplett anderes Spiel als zuletzt gegen Bremen, Stuttgart oder Dortmund, weil die Favoritenrolle deutlicher aufgeteilt ist als in den drei Partien zuvor. Konzentration und Disziplin auf unserer Seite werden die Basis dafür sein, dass wir Augsburg spielerisch knacken."

Er erwarte zwar keine Mauertaktik der Gastgeber, aber auch "keine Mannschaft, die ins offene Messer läuft". Zumindest seine Stürmer sollten einmal wieder treffen. Nur zwei Treffer brachte Bayer in den bisherigen vier Punktspielen (Gesamt: 2:2 Tore) zustande.

Kein Start nach Maß

Die Augsburger warten weiterhin auf den ersten Sieg in ihrer Premieren-Saison im Fußball-Oberhaus, haben jedoch zumindest schon dreimal getroffen.

Für die Fans jedoch zu selten. Die hatten wie auch Coach Jos Luhukay bis zum Ende der Transferperiode am 31. August auf Verstärkungen gehofft.

Doch außer der Verpflichtung von Dawda Bah, einem 27-jährigen Nationalspieler aus Gambia, der zuletzt beim finnischen Meister HJK Helsinki unter Vertrag stand, passierte nichts. Sollte der FCA auch gegen Leverkusen verlieren, ist erste Unruhe vorgezeichnet.

Zwar hatten die Verantwortlichen lediglich den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben, doch Anhänger und Sponsoren hatten sich nach vier Spieltagen offenbar mehr erhofft als zwei Punkte und Tabellenplatz 16.

Der 5. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung