Der Sixpack zum 6. Spieltag

Zum Siegen verdammt oder doch nicht?

Von SPOX
Freitag, 16.09.2011 | 16:38 Uhr
Die Marschrichtung beim Hamburger SV scheint vor dem Spiel in Gladbach nicht so ganz klar
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Beim Hamburger SV herrscht vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach Uneinigkeit über die Zielsetzung. Für Werders Abwehrspieler Andreas Wolf steht eine emotionale Rückkehr nach Nürnberg an. Und: Seit 15 Jahren wartet der 1. FC Köln auf einen Sieg beim Rheinrivalen aus Leverkusen. Die Samstagsspiele des 6. Spieltags im Überblick.

Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach (Sa., 15.15 Uhr im LVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: HSV gegen die Rote Laterne. Den schlechtesten Saisonstart der Vereinsgeschichte hat der Bundesliga-Dino schon mit der Pleite gegen Köln verbucht. Dazu kam dann noch die Schlappe in Bremen. Die nächste Rekordmarke wackelt, denn seit zwölf Spielen ist der HSV ohne Sieg, der Höchstwert liegt bei 14. Jetzt kommt mit Gladbach eine Mannschaft mit breiter Brust in die Hansestadt, die seit dem Amtsantritt von Lucien Favre im Februar perfekt organisiert, diszipliniert, taktisch versiert und defensiv äußerst stabil auftritt und sehr ansprechend nach vorne spielt, - also das genaue Gegenteil vom HSV zu sein scheint.

Die Zahl des Spiels: 7. In dieser Saison haben bislang nur acht Mannschaften mehr als sieben Gegentore hinnehmen müssen. Gladbach spielt mit nur drei "Einschlägen" in einer ganz anderen Liga. Der HSV hingegen hat es geschafft, allein sieben Tore aus Standardsituationen zu kassieren, von den übrigen neun ganz zu schweigen.

Das Zitat des Spiels: "Wir müssen nicht gewinnen." (HSV-Sportchef Frank Arnesen geht mit dem alten Swingerclub-Motto ‚Nix muss, alles kann' in den 6. Spieltag. Vgl. auch: "Wir werden das Spiel gewinnen" (Michael Oenning) und "Gegen Gladbach müssen wir gewinnen" (Slobodan Rajkovic). Geht nichts über eine klare Linie.)

1. FC Nürnberg - Werder Bremen (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Andreas Wolf gegen den Ex-Klub. Beim Club war er Kapitän, Publikumsliebling und Leistungsträger in einem. Im Sommer entschied sich Wolf dann, Nürnberg Richtung Bremen zu verlassen. Bei Werder hat sich der 29-Jährige schnell etabliert. Nun gibt's die Rückkehr in die Heimat und dabei noch die offizielle Verabschiedung vom FCN. Die Clubs-Fans werden Wolf feiern - und er womöglich die eine oder andere Träne verdrücken.

Die Zahl des Spiels: Null Tore gab's bei diesem Duell schon lange nicht mehr. Die letzte torlose Partie beider Klubs liegt mehr als 19 Jahre zurück. In den letzten vier Begegnungen fielen sogar immer mindestens vier Treffer. Tore sind also eigentlich garantiert...

Das Zitat des Spiels: "Für mich ist er der beste Stürmer der Bundesliga." (Nürnbergs Markus Feulner über Bremens Torjäger Claudio Pizarro)

Hertha BSC - FC Augsburg (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Augsburg gegen die Bundesliga. Die Schwaben warten weiter auf den ersten Bundesligasieg der Vereinsgeschichte. Zwei Unentschieden zum Start folgten drei Niederlagen.

Die Zahl des Spiels: 11. Augsburg-Trainer Jos Luhukay gewann nur 11 Prozent seiner Bundesligaspiele. Das ist der zweitschlechteste Wert aller Bundesligatrainer, die mehr als 25 Spiele auf der Bank saßen.

Das Zitat des Spiels: "Am liebsten würde ich mit Hertha natürlich Meister werden, aber das ist ein sehr schweres Ziel." (Der sehr optimistische Adrian Ramos über seine Ziele mit der Hertha)

Bayer Leverkusen - 1. FC Köln (Sa., 15.15 im LIVE-TICKER und bei Sky)

Duell des Spiels: Das Spiel an sich. Die Bilanz des rheinischen Derbys spricht für Bayer: In 40 von 52 Aufeinandertreffen ging man nicht als Verlierer vom Platz (19 Siege). Der Toreschnitt kann sich für ein Duell unter Rivalen mit 2,83 pro Spiel sehen lassen. Das letzte Spiel gewann Köln mit 2:0 im April - und machte damit den BVB zum Meister.

Zahl des Spiels: 15. So viele Jahre wartet der FC mittlerweile auf einen Sieg in Leverkusen. Den letzten Dreier gab es am 6. April 1996, am 26. Spieltag mit 2:1. Trainer: Peter Neururer. Torschützen: Didi Beiersdorfer und Toni Polster. Für Leverkusen netzte Ulf Kirsten. Seitdem gab's nur noch einen mickrigen Punkt für den FC zu holen.

Zitat des Spiels: "Die Bilanz ist sehr gut, ja." (FC-Trainer Stale Solbakken auf die Frage, wie seine Derbybilanz aussehe. Nur meinte er damit die Spiele zwischen Ex-Klub Kopenhagen und Stadtrivale Bröndby IF).

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: Ryan Babel vs. Makoto Hasebe. Der Hoffenheimer Linksaußen zieht so viele Sprints an wie kein Zweiter in der Liga. Die Frage, die sich Felix Magath stellen muss: Ist Hasebe dem gewachsen? Alternativen auf der Rechtsverteidigerposition hat er genug: Christian Träsch oder Patrick Ochs können ebenso rechts hinten spielen.

Die Zahl des Spiels: 6. So viele Tore erzielten bislang Hoffenheimer Mittelfeldspieler - Top-Wert der Liga. Mit Sejad Salihovic (Knie) fällt jedoch der beste 1899-Torjäger neben Ryan Babel (je 3) aus.

Das Zitat des Spiels: "Vielleicht entdecke ich ein neues Talent im Kader des VfL Wolfsburg." (Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo, der am kommenden Mittwoch den Wolfsburgern seine Sportart näher bringen wird)

1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05 (Sa., 18.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky)

Das Duell des Spiels: FCK gegen den Rückstand. Von den bisherigen 450 Minuten der Saison lag Kaiserslautern nur zwei Minuten in Führung. Zudem kassierten die Lauterer in jedem Spiel mindestens ein Gegentor.

Die Zahl des Spiels: 25. Kaiserslautern hat in den letzten 25 Spielen jedes Mal die Startelf verändert.

Das Zitat des Spiels: "Für manche Spieler fühlen sich drei Punkte in Kaiserslautern wertvoller an als andere." (Mainz-Trainer Thomas Tuchel hebt den besonderen Charakter der Partie hervor)

Der 6. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung