News und Gerüchte

Magath schickt Patrick Helmes in den Wald

Von SPOX
Samstag, 03.09.2011 | 17:18 Uhr
Patrick Helmes dürfte seine Situation beim VfL Wolfsburg im Moment gar nicht schmecken
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien

Felix Magath ist unzufrieden mit Patrick Helmes. Der Trainer des VfL Wolfsburg schloss den Stürmer vom Mannschaftstraining aus und lässt ihn durch den Wald laufen. Ivo Ilicevic träumt von einem Trikottausch mit Lionel Messi und Nürnbergs Mike Frantz ist nach acht Monaten Verletzungspause zurück. Die News und Gerüchte.

VfL Wolfsburg

Für Patrick Helmes kam es in den vergangenen Tagen doppelt dick. Erst zerschlug sich ein Last-Minute-Wechsel und seither darf er nicht mit der Mannschaft trainieren, sondern muss durch das Wolfsburger Geäst hetzen.

"Er hat läuferische Defizite. Wenn einer was nicht gut kann, dann muss er es üben" sagte Felix Magath der "Bild" lapidar. Der Trainer des VfL Wolfsburg bemängelt die Fitness des 27-Jährigen, weshalb er ihn seit zwei Tagen mit dem Rehatrainer durch den Wald laufen lässt.

Magath geht sogar noch weiter und schließt eine Degradierung ins Reserveteam nicht aus: "Das kann ich nicht sagen." Allerdings sei auch eine Rückkehr in den Kader nicht ausgeschlossen, sollte er seine Defizite im Defensivspiel abstellen. Magath sarkastisch: "Wir machen ihm ja keinen Vorwurf, dass er bei seinen Ex-Vereinen nicht gelernt hat, zu verteidigen.

Bayer Leverkusen

"Es gibt keinen Grund, dass er bei mir nicht mehr spielen sollte. Er trainiert gut, ist körperlich voll da." Diese Aussage über Michael Ballack tätigte Leverkusen-Trainer Robin Dutt gegenüber der "Bild".

Der Coach baut also weiterhin auf seinen Routinier: "Wir haben einen kleinen Kader. Ich bin heilfroh, dass Michael noch da ist. Somit habe ich weiterhin einen absoluten Top-Spieler." Hört sich eigentlich nach einer Beförderung in die Stammelf an. Aber da darf sich der Capitano a. D. nicht zu früh freuen.

"Andere Spieler haben sich jetzt einen Vorsprung erarbeitet. Aber die werden auch mal ihre Pause benötigen", so Dutt. Soll heißen: Ballack wird doch erst einmal Ergänzungsspieler bei Bayer Leverkusen bleiben.

 

Hamburger SV

Es ist nicht so, dass Ivo Ilicevic nach seinem Wechsel zum Hamburger SV nun dem Größenwahn erliegt und von den Champions-League-Plätzen spricht. In der "Bild" offenbarte der Kroate nur einige grundlegende Wünsche.

Darunter fällt auch das Trikot von Barca-Star Lionel Messi: "Ich würde am allerliebsten mit Barcelona-Star Messi mal das Trikot tauschen." Zudem gab er zu, dass er als Kind großer Fan von Eintracht Frankfurt war und Zinedine Zidane für ihn der größte Fußball-Held aller Zeiten ist.

"Mein absoluter Lieblingsspieler." Die momentane Länderspielreise mit Kroatien konnte der Mittelfeldspieler allerdings nicht antreten. Er laboriert an Adduktoren-Problemen.

Borussia Dortmund

Neven Subotic fühlt sich offenbar pudelwohl in Dortmund. Der "Bild" gestand der 22-Jährige: "Innerhalb Deutschlands würde ich den Verein nie wechseln und aus Dortmund weggehen. Wenn, würde ich nur ins Ausland gehen."

Seine Wahlheimat Dortmund erhält vom Serben sogar eine Liebeserklärung: "Dortmund ist die geilste Stadt überhaupt. Was bringt mir eine schöne Stadt wie Münster? Von Schönheit habe ich nicht viel. Ich brauche Lebensqualität.

1. FC Nürnberg

Fast war Mike Frantz zuletzt in Vergessenheit geraten. Doch nun freute sich der Mittelfeldspieler des 1. FC Nürnberg über seine Rückkehr. Im Test gegen Erlangen-Bruck wurde der 24-Jährige nach acht Monaten wieder eingesetzt.

"Ich habe die Hölle hinter mir", sagte Frantz der "Bild". Leistenbeschwerden folgten Hüftbeschwerden. "Irgendwann habe ich gedacht, das wird nie mehr was. Ich habe mein Karriere-Ende schon gesehen", so Frantz. Schuld war aber der rechte Fuß, an dem er schließlich operiert wurde.

Nun ackert er für das Bundesliga-Comeback und dankt Trainer Dieter Hecking: "Immer, wenn ich am Boden war, hat er mir klar gemacht, dass ich alle Zeit bekomme, um wieder gesund zu werden."

Die Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung