Alexander Hleb: "Stuttgart war ein Fehler"

Von SPOX
Mittwoch, 07.09.2011 | 14:46 Uhr
Alexander Hleb bereut seine Rückkehr zum VfB Stuttgart und ist Felix Magath dankbar
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Am Sonntag trifft der VfL Wolfsburg im Heimspiel auf Schalke 04. Verletzt noch nicht mit dabei: Last-Minute-Neuzugang Alexander Hleb. Der Weißrusse will seine "letzte Chance" nutzen und bedankt sich schon vorab bei Felix Magath.

Bei Let's Dance landete Tim Lobinger mit seiner Partnerin Isabel Edvardsson abgeschlagen auf einem der letzten Plätze. Nun hilft er Alexander Hleb bei der Vorbereitung auf sein drittes Bundesliga-Abenteuer in Wolfsburg.

"Ich bin froh, dass Tim mich trainiert", sagte Alexander Hleb im Interview mit der "Sport Bild". Der Weißrusse rackert in München gemeinsam mit dem 39-jährigen Stabhochspringer für sein Comeback in der Bundesliga. Die Rückkehr zu Magath nach Deutschland kam für ihn dabei nicht überraschend.

"Wir hatten uns zu einem Gespräch in München getroffen. Von da an war mir klar, dass wir wieder zusammen gehören. Er sagte mir, dass er mich bräuchte. Der Transfer zeigt sein Vertrauen in mich - ich werde es zurückzahlen", schildert Hleb den ersten Kontakt mit seinem Ex-Trainer.

Dank an Magath

Die Möglichkeit, die Magath ihm gegeben habe, wolle er nun nutzen. "Ich habe lange in der Reha gearbeitet, um eine neue Chance zu bekommen. Ich bin gierig darauf, mein Spiel wieder zeigen zu dürfen", kündigte Hleb an und dankte zugleich seinem Mentor: "Herr Magath war meine erste Chance in der Karriere und ist nun meine Hilfe, wieder nach oben zu kommen."

Als Nachfolger von Diego sehe er sich aber nicht. "Das ist Quatsch. (...) Ich muss nun für meine Karriere kämpfen, aber kleiner, als ich bin, muss ich mich nicht machen", hatte er auch einen Seitenhieb für den Brasilianer parat.

Rückkehr nach Stuttgart ein Fehler

Auch die Rückkehr nach Stuttgart im letzten Jahr bereut der Mittelfeldspieler mittlerweile.

"Das erste Jahr in Barcelona war insgesamt sehr erfolgreich. Ich habe mit den besten Spielern der Welt zusammengespielt, alle drei Titel gewonnen. Dann habe ich im Nachhinein einen Fehler gemacht. Ich bin zum VfB Stuttgart gegangen", so der Kreativspieler der seine große Zeit beim FC Arsenal hatte.

Hleb weiter: "Die Erwartungshaltung war aufgrund meiner ersten Zeit dort riesig. Es gab auch noch ein Angebot von Inter Mailand - rückblickend hätte ich vielleicht lieber diese Entscheidung treffen sollen."

Nun wolle er das alles aber hinter sich lassen und nur noch nach vorne schauen. "Ich greife neu an" - die Wolfsburg Fans wird's freuen.

Alexander Hleb im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung