Fussball

Schalkes Raul fliegt nicht mit nach Helsinki

SID
Mittwoch, 17.08.2011 | 10:58 Uhr
Rauls Vertrag beim DFB-Pokalsieger FC Schalke läuft noch bis zum 30. Juni 2012
© Getty

Einem Medienbericht zufolge sollte der Schalke-Star die Königsblauen noch bis 31. August verlassen. Doch Raul will nicht zu den Blackburn Rovers und bleibt nun offenbar bei S04. Das letzte Wort scheint allerdings noch lange nicht gesprochen zu sein. Nun reist der Spanier nicht mit zum EL-Playoff-Spiel nach Helsinki - zur Schonung.

Update Eigentlich stand der Abschied von Schalke-Star Raul angeblich unmittelbar bevor. Wie die "Recklinghäuser Zeitung" berichtete, sollte der Spanier die Königsblauen noch bis zur Sommerpause definitiv verlassen.

"Es macht keinen Sinn, einen Spieler auf Schalke zu halten, der nicht mehr zufrieden ist", wurde Manager Horst Heldt auf deren Internetseite zitiert.

Doch nun äußerte sich der Verein auf seiner Homepage und stellte klar: Raul bleibt. "Sowohl unser Trainer Ralf Rangnick als auch mein Vorstandskollege Peter Peters und ich haben immer betont, dass wir ihn nicht abgeben möchten", erklärte Heldt.

Raul gegen Helsinki nicht dabei

"Raul hat uns gesagt, dass er bei Schalke 04 bleiben möchte und uns gebeten, den Blackburn Rovers abzusagen. Dies haben wir bereits getan. Wir freuen uns, dass Raul auch künftig alles dazu beitragen will, dass wir sportlich erfolgreich sind", so der Schalker Manager weiter.

Das letzte Wort in der Angelegenheit scheint allerdings noch lange nicht gesprochen zu sein. Wie am Mittwoch bekannt wurde, ist Raul nicht mit zum Europa-League-Playoffspiel nach Helsinki gereist.

Offiziellen Angaben zufolge soll der Spanier geschont werden. Dem Routinier wolle man nicht zumuten, auf dem Kunstrasen in Helsinki zu spielen, hieß es von Schalker Seite.

Schalke dementiert bevorstehenden Transfer

Durch den Verzicht auf Raul verdichten sich die Gerüchte, dass der Stürmer noch vor Ende der Transferperiode am 31. August Schalke verlässt.

Bei einem Einsatz in Helsinki hätte der 102-malige spanische Nationalspieler in der Europa League oder der Champions League für keinen anderen Klub mehr in dieser Saison spielen dürfen.

Schalke dementierte allerdings, dass der Verzicht auf Raul etwas mit einem bevorstehenden Transfer zu tun habe.

Klärendes Gespräch am Dienstagabend

Zuvor hatte Heldt am Dienstag gegenüber der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" bestätigt, dass es ein Angebot der Blackburn Rovers gäbe und informierte Rauls Berater Gines Carvajal. "Wir möchten Raul nicht abgeben", unterstrich Heldt zuvor noch, "das haben wir nach Absprache mit unserem Trainer auch seinem Berater signalisiert."

Noch am Dienstagabend sollte ein klärendes Gespräch zwischen Schalkes Verantwortlichen und Raul stattfinden.

"Ich will eine schnelle Entscheidung bis zum Abflug nach Finnland", sagte Heldt.

Vertrag bis 2012

Rauls Vertrag beim DFB-Pokalsieger läuft noch bis zum 30. Juni 2012, allerdings hatte der Stürmer in den vergangenen Wochen einen unzufriedenen Eindruck gemacht und unter anderem eine Wahl in den Schalker Mannschaftsrat abgelehnt.

Als er Ende Juli ein Trainingslager des spanischen Erstligisten FC Malaga in den Niederlanden besucht hatte, waren erste Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied des ehemaligen Madrilenen aufgekommen.

Raul im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung