Fenin geht, Friend und Idrissou kommen

SID
Mittwoch, 31.08.2011 | 19:34 Uhr
Rob Friend unterschreibt einen Dreijahresvertrag bei Eintracht Frankfurt
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Live
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Der kanadische Nationalspieler Rob Friend vom Aufsteiger Hertha BSC und Mohamadou Idrrissou von Borussia Mönchengladbach wechseln zum Absteiger Eintracht Frankfurt. Dagegen wechselt Martin Fenin zu Energie Cottbus.

Zweitligist Eintracht Frankfurt sicherte sich die Dienste des 30 Jahre alte Stürmers von Hertha BSC. Friend, der in der vergangenen Saison in 25 Ligaspielen fünf Tore für Hertha erzielte, unterzeichnete am Main einen Dreijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

Der 31-Jährige Mohamadou Idrissou unterschrieb bei den Hessen einen Einjahresvertrag mit der Option auf Verlängerung bei direktem Wiederaufstieg. Die Ablöse für den Kameruner soll rund eine Million Euro betragen.

"Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, am letzten Tag der Transferperiode noch einen Stürmer zu verpflichten", sagte Sportdirektor Bruno Hübner am Mittwoch.

Fenin zu Energie Cottbus

Dafür verlässt der tschechische Stürmer Martin Fenin den Klub in Richtung Energie Cottbus. Darüberhinaus haben die Hessen den Vertrag mit Nikola Petkovic mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der 25-Jährige wechselt in seine Heimat zu Roter Stern Belgrad, wo er einen Vertrag bis 2014 unterzeichnete.

Bei der Eintracht bleiben wird unterdessen Theofanis Gekas, dem ein Angebot der Glasgow Rangers vorlag.

"Mit den nun abgeschlossenen Transferaktivitäten haben wir den Wünschen des Trainers und des Sportdirektors entsprochen und fühlen uns gut gerüstet, das Ziel Wiederaufstieg zu erreichen", kommentierte der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen, den Transfer.

Der Kader von Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung