Dietmar Hopp erwägt Treffen mit BVB-Fans

SID
Montag, 22.08.2011 | 13:49 Uhr
Dietmar Hopp wurde Opfer von Schmähgesängen der Dortmund-Fans
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Dietmar Hopp von 1899 Hoffenheim erwägt trotz seiner angespannten Beziehung zu den Fans von Borussia Dortmund die Teilnahme an einer Podiumsdiskussion mit den BVB-Anhängern.

Mäzen Dietmar Hopp von Bundesligist 1899 Hoffenheim erwägt trotz seiner angespannten und durch die jüngste Lärmattacke noch schlechter gewordenen Beziehung zu den Fans von Meister Borussia Dortmund die Teilnahme an einer Podiumsdiskussion mit den BVB-Anhängern.

"Ich will mich noch nicht festlegen, ob ich die Einladung annehme. Ich will abwarten, wie sich alles entwickelt. Erst einmal habe ich mich gefreut, dass man von Fan-Seite des BVB Interesse zeigt, einen Dialog zu führen", sagte Hopp dem "Kicker".

Zuletzt hatten zwei 1899-Mitarbeiter während der Partie des 2. Spieltags zwischen Hoffenheim und Dortmund (1:0) mit einem Beschallungsgerät die Schmäh-Gesänge aus dem Dortmunder Fanblock gegen Hopp zu übertönen versucht. Danach stellten elf BVB-Anhänger bei der Polizei in Heidelberg Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Polizei-Ermittlungen laufen

Die Polizei ermittelt derzeit, ob das Gerät, das zuvor bereits in vier Bundesliga-Partien während der vergangenen Saison zum Einsatz gekommen war, Hochfrequenz-Töne erzeugen kann und die Anzeigen gerechtfertigt sind.

Schon vor drei Jahren hatten Hopp und die Dortmunder Fans für Schlagzeilen gesorgt. Damals wurde auf einem Plakat zu Gewalt gegen den Milliardär aufgerufen.

1899 Hoffenheim im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung