Hoffenheim: Ibisevic schon in England?

Von SPOX
Freitag, 19.08.2011 | 17:26 Uhr
Führt der Weg des Vedad Ibisevic in die Premier League?
© Getty

Der Stürmer der TSG Hoffenheim steht laut englischen Medienberichten kurz vor einem Wechsel zu den Blackburn Rovers. In Bremen und Schalke hingegen wird nichts mehr ausgeschlossen - und in der Premier League streiten sich mehrere Vereine um Papiss Demba Cisse.

Blackburn Rovers wollen Ibisevic: Der Abschied des Hoffenheimer Stürmers Vedad Ibisevic nimmt laut "Daily Mail" immer konkretere Züge an. Demnach soll sich der derzeit verletzte Bosnier bereits einem Medizincheck bei den Rovers unterzogen haben und für rund sechs Millionen Euro in die Premier League wechseln.

In Hoffenheim bricht ob der Nachricht aber noch keine Hektik aus. Wie Manager Ernst Tanner am Freitag dem "Kicker" berichtete, sei noch kein offizielles Angebot auf der Geschäftsstelle eingetroffen.

Mertesacker doch noch auf die Insel?: Nachdem Arsenal-Teamchef Arsene Wenger in der letzten Woche den Wechselgerüchten um Bremens Kapitän Per Mertesacker einen Riegel vorschob, scheint sich die Lage nun geändert zu haben.

Verteidiger Johan Djourou hat sich verletzt und somit sind die Gunners im Defensivbereich unterbesetzt. Für den "Daily Star" scheint die Sache klar: Mertesacker ist unter diesen Voraussetzungen die erste Wahl. Für kolportierte zehn Millionen Euro wäre der deutsche Nationalspieler für englische Verhältnisse sogar ein echtes Schnäppchen.

Manager Klaus Allofs schließt einen Wechsel, auch zu diesem Zeitpunkt, nicht mehr aus. "Erfahrungsgemäß sind einige Klubs in den letzten Tagen der Transferfrist besonders aktiv. Vielleicht sind wir auch betroffen."

Nächster Grieche für Werder?: Manager Allofs hat im Moment alle Hände voll zu tun. Er muss dringend frisches Geld generieren und wenn möglich sogar noch den Kader punktuell verstärken. Keine leichte Aufgabe, zumal vieles mit dem Verbleib oder Verkauf von Per Mertesacker steht und fällt.

Nach Informationen der "Kreiszeitung Syke" würde Allofs im Falle eines Mertesacker-Abgangs die Innenverteidigung verstärken und ist angeblich in Griechenland fündig geworden. Der 26-jährige Vasilis Torosidis von Olympiakos Piräus hat zwar einen Vertrag bis 2015, doch der 38-malige griechische Meister scheint nicht abgeneigt, den Defensivspezialisten für ein Jahr auszuleihen.

FC Malaga und Paris St. Germain an Raul interessiert: Auch nach dem peinlichen Auftritt in der Europa League und der damit verbundenen Niederlage bei HJK Helsinki, kehrt in Gelsenkirchen keine Ruhe ein. Laut "Bild" ist der spanische Klub FC Malaga ernsthaft an Raul interessiert und will in Kürze ein konkretes Angebot für den Rekordtorschützen der Champions League abgeben.

Ebenfalls kursieren Gerüchte, dass der französische Vorzeigeklub PSG wegen des schlechten Saisonstarts noch einmal zuschlägt. Unter der Woche gab es immer wieder Meldungen, Raul würde seinen Abgang provozieren. So wurde der 34-Jährige nicht für das Spiel in Finnland nominiert, was ihn somit immer noch für jede Mannschaft spielberechtigt macht, die in dieser Saison in einem der beiden Europapokalwettbewerben vertreten ist.

Die Verantwortlichen des FC Schalke wollen nun endlich eine klare Entscheidung von Raul und stellen ihm ein Ultimatum. Noch vor der Bundesliga-Partie gegen den FSV Mainz 05 soll der Spanier Manager Horst Heldt mitteilen, ob er seinen bis 2012 laufenden Vertrag erfüllt oder noch in der laufenden Transferperiode den Verein verlässt.

Cisse in die Premier League? Aufruhr im beschaulichen Breisgau. Nachdem die deutschen Vereine aufgrund der hohen Ablöse (ca. 15 Millionen Euro) vor einer Verpflichtung des Stürmers Papiss Demba Cisse zurückschreckten, macht nun anscheindend die halbe Premier League ernst.

Nach Informationen von "Sky Sports" buhlt vor allem der AFC Sunderland um die Dienste des Senegalesen. Komplettiert wird das Feld von Fulham, den Spurs und den Rovers. Ein konkretes Angebot liegt dem Verein aber noch nicht vor.

Die Zeit spricht aber für die Freiburger. Cisse besitzt noch einen Vertrag bis 2014 und würde auch in den kommenden Transferperioden noch Geld in die Kassen spülen.

Der 3. Bundesliga-Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung