Fussball

Slomka: "Das ist sauärgerlich"

Von SPOX
Mirko Slomka (l.) und Schiedsrichter Deniz Aytekin (2.v.l.) war nicht immer einer Meinung
© Getty

96-Trainer Mirko Slomka lässt kein gutes Haar an Schiedsrichter Deniz Aytekin. Ins Sinsheim beschwert sich Holger Stanislawski dagegen über Grasbrocken in der Größe von Australien. Dortmunds Trainer Jürgen Klopp erklärt, weshalb die Rote Karte gegen Mario Götze eine Fehlentscheidung war.

Hannover 96 - Bayer Leverkusen 1:1

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96) nach dem 1:1 gegen Mainz 05: "Nachdem wir uns in der ersten Halbzeit ein bisschen duselig angestellt haben mit dem Tor, haben wir uns ziemlich reingesteigert ins Spiel. Wir haben gute Chancen herausgespielt, aber wir müssen gefährlicher werden."

Über Schiedsrichter Deniz Aytekin: "In dieser Szene (Mainzer Führungstreffer aus abseitsverdächtiger Position) hatte er mal Recht. In vielen anderen Szenen hatte er keine glückliche Hand. In der letzten Minute hat er uns eine Großchance gestohlen. Dass ein Foul gegen ihn (Lars Stindl) gepfiffen wird, ist einfach schlecht. Da gibt es keine zwei Meinungen. Das ist sauärgerlich."

Thomas Tuchel (Trainer Mainz 05) nach dem Spiel: "Hohes Tempo, viele Torraumszenen - ein gutes Bundesligaspiel von zwei starken Mannschaften auf hohem Niveau."

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach 1:0

Ralf Rangnick (Trainer Schalke 04) nach dem 1:0-Sieg über Borussia Mönchengladbach: "Das war mit Abstand das beste Spiel meiner Mannschaft gegen den Ball. So gut habe ich uns noch nie spielen sehen. Wir haben kaum Torchancen zugelassen. Wenn ich ehrlich bin, freue ich mich über das zu Null fast am meisten. Es war in phantastisches Spiel von beiden Mannschaften mit hohem Tempo. Hut ab vor meiner Mannschaft, wenn man bedenkt, dass wir erst am Donnerstag gespielt haben." Über Torschütze Raul: "In dieser Verfassung ist Raul für uns ein enormer Gewinn."

Benedikt Höwedes (Schalke 04) nach dem Spiel: "Ich sehe das ähnlich wie der Trainer: Dass wir heute ein ganz tolles Spiel gemacht und hochverdient gewonnen haben. Die Schalker Fans wurden in dieser Woche ziemlich verwöhnt von uns. Die Woche war der absolute Wahnsinn."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach) nach dem Spiel: "Das technische Tempo war zu hoch für uns. Wir hatten zu viele unnötige Ballverluste."

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 0:0

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund) zum Platzverweis für Mario Götze: "Mario hat mir das eins zu eins so beschrieben, wie ich es im Fernsehen dann auch gesehen habe: Hanno Balitsch nimmt ihm den Ball ab. Dabei verhaken sich die beiden ein bisschen, Hanno macht die Bewegung mit dem Fuß nach oben, da ist noch Marios Bein dran. Hanno zieht das Bein von Mario mit hoch. Für irgendwelche Menschen, die nie Fußball gespielt haben, sieht es möglicherweise so aus, als ob er nachtreten würde. Für mich wirklich absolut gar nichts! Aber Herr Stark hat das anders interpretiert. Aber ich kenne den Jungen: Dementsprechend weiß ich, dass es keine Tätlichkeit war."

Hanno Balitsch (Bayer Leverkusen): "Ich hake ein bisschen rein. Ich habe nichts gespürt und habe auch nicht reklamiert. Aus meiner Sicht war es kein Foul. Aber ich habe es im Eifer des Gefechts auch nicht richtig wahrnehmen können."

Mats Hummels (Borussia Dortmund): "Wir können Balitsch keinen Vorwurf machen: Er hat nicht provoziert oder unfair agiert, sondern Mario hat sich da zu etwas hinreißen lassen, was schlecht war. Jetzt müssen wir ein paar Spiele, denke ich, ohne ihn auskommen. Und er wird das, glaube ich, danach nie wieder machen!"

SKY-Experte Markus Merk: "Großer Respekt für Wolfgang Stark. Das war absolut konsequent. Er hätte es sich einfach machen können und den Mittelweg gehen können. Die meisten hätten gesagt: Ich gehe den Mittelweg und gebe Gelb-Rot. Versuch des Tretens. Das war ein unkontrollierter Tritt, das ist ein Nachtreten. Auch wenn der Gegner nicht getroffen wird, ist das Rot. Das ist absolutes Regelwerk auf dem gesamten Globus."

Robin Dutt (Trainer Bayer Leverkusen) zum Platzverweis für Michal Kadlec: "Die Bilder sind eindeutig. Er hätte den Zweikampf sicherlich geschickter führen können."

1. FC Kaiserslautern - Bayern München 0:3

Jupp Heynckes (Trainer Bayern München): "Für mich war das heute das beste Saisonspiel. Die Mannschaft hat so gespielt, als wenn das alles selbstverständlich wäre. Ich habe immer gesagt, dass sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel steigern wird. Und wir können noch besser spielen, wenn die Mannschaft noch geschlossener wird. In der Defensive haben wir überhaupt nichts zugelassen, wir haben sehr aufmerksam gespielt, sehr sicher und gut organisiert. Aber unsere Chancenverwertung muss noch effektiver sein."

Philipp Lahm (Bayern München): "Jeder muss Kritik annehmen. Das mache ich auch. In dem Buch kommen viele Passagen vor, in denen ich mich selbst kritisiere. Wer das Buch von vorne bis hinten liest, der merkt, dass es nichts mit Abrechnung zu tun hat. Ich würde das Buch wieder so schreiben. Es ist ein Buch für Klein und Groß, um den Fußball näher zu bringen."

Marco Kurz (Trainer 1. FC Kaiserslautern): "Wir waren heute chancenlos. Aber das lag am Gegner. Bayern hat heute gutes Format gezeigt. Die Elfmeter waren grenzwertig in allen Bereichen."

1. FC Nürnberg - FC Augsburg 1:0

Dieter Hecking (Trainer 1. FC Nürnberg): "Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Es ist nicht selbstverständlich, dass man mit so vielen jungen Leuten so ein Spiel gewinnt. Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden, in der zweiten Hälfte waren wir bissiger. Mit dem Tor hat sich die Mannschaft belohnt. Aufgrund der besseren Chancen war der Sieg verdient, aber wir müssen als Mannschaft wieder mehr Überzeugung bekommen. Wir haben nun sechs Punkte, damit können wir sehr gut leben."

Alexander Esswein (1. FC Nürnberg): "Der Trainer hat gesagt, wenn wir das Spiel gewinnen, haben wir zwei Tage frei. Deshalb haben wir doppelt Gas gegeben. Und am Ende hat es sich gelohnt."

Jos Luhukay (Trainer FC Augsburg): "Wir haben eine gute Ordnung gehabt, auch unsere Balleroberung war sehr gut, aber im Spiel nach vorne fehlt uns die letzte Qualität, das war zu wenig. Das wissen wir, das schätzen wir nüchtern ein. Für uns war ein Unentschieden drin, aber letztendlich hat eine klasse Einzelaktion das Spiel entschieden. Wir haben die Bundesliga aufgenommen, aber wir müssen Lehrgeld zahlen."

Simon Jentzsch (FC Augsburg): "Natürlich ist da schon ein Qualitätsunterschied, keine Frage. Ich denke aber schon, dass unsere Mannschaft das Optimale heraussholt hat."

Hamburger SV - 1. FC Köln 3:4

Stale Solbakken (Trainer 1. FC Köln): "Das war kein Spiel für Trainer mit Herzschrittmacher. Ich bin sehr zufrieden, denn wir waren mental viel stärker. Das 0:1 war allerdings kein Elfmeter. Wir haben eine typische Kölner Woche hinter uns mit einem guten Ende."

Sascha Riether (1. FC Köln): "Wir haben gezeigt, dass wir Moral in der Mannschaft haben und uns nicht hängen lassen."

Michael Oenning (Trainer Hamburger SV): "Ich bin maßlos enttäuscht. Das ist extrem bitter und tut auch weh in der jetzigen Situation. Ich denke, dass wir heute dennoch unser bestes Spiel gemacht haben."

Frank Arnesen (Sportdirektor Hamburger SV): "Wir müssen dem Druck standhalten. Wir haben heute 3:4 verloren, aber wir haben viel besser Fußball gespielt als in den vergangenen Wochen. Fußballerisch war es eine Verbesserung."

SC Freiburg - VfL Wolfsburg 3:0

Felix Magath (Trainer VfL Wolfsburg): "Es ist ja schon traditionell, dass der VfL Wolfsburg in Freiburg verliert. In diese Tradition haben wir uns nahtlos eingefügt und heute verdient verloren. Momentan fehlt uns die mannschaftliche Geschlossenheit und Stabilität. Nach dem 0:1 waren wir chancenlos."

Dirk Dufner (Sportdirektor SC Freiburg): "Das war heute ein sehr wichtiger Sieg. Es scheint, das diese Saison die Spiele unserer Mannschaft Tore garantieren, dieses Mal sind sie auf der richtigen Seite gefallen. Heute hat einfach alles gestimmt. Die Konzentration, einfach alles. Es war super heute. Wir sind heute über 90 Minuten kompakt geblieben, waren aggressiv und gut in der Balleroberung."

...über die Wechselgerüchte um Papiss Cisse: "Ich wüsste jetzt nicht, was in den nächsten Tagen - also bis Mittwoch - noch passieren könnte, dass Papiss Cisse uns verlässt. Von daher bin ich sehr sicher, dass er bleibt!""

1899 Hoffenheim - Werder Bremen 1:2

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen): "Das war ein sehr unterhaltsames Spiel. Allerdings ist mir nach den ersten 15 Minuten an der Seitenlinie angst und bange geworden. Da sind wir mächtig unter Druck geraten. In der zweiten Halbzeit haben wir aber dann viel mehr Ruhe ins Spiel gebracht und dann glücklicherweise auch noch die entscheidenden Tore erzielt. Für uns ist das ein prima Saisonstart."

Klaus Allofs (Sportdirektor Werder Bremen): "Man sieht, dass sich die Mannschaft von Woche zu Woche steigert. Es wäre sicher ideal, wenn wir die Mannschaft so zusammenhalten könnten. Aber die Frage stellt sich momentan auch nicht, weil es keine konkreten Angebote gibt."

Holger Stanislawski (Trainer 1899 Hoffenheim): "Der Platz ist eine Katastrophe. Wir spielen fünf Fehlpässe, weil hier Grasbrocken, so groß wie Australien, aus dem Boden herausfliegen. Das geht gar nicht."

Andreas Beck (1899 Hoffenheim): "Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit dominiert und hätten daher gewinnen müssen. Aber wir haben es in der zweiten Hälfte hergeschenkt. Das hat ein Stück weit ängstlich ausgesehen. Ein Punkt wäre vielleicht gerecht gewesen, aber nach dieser zweiten Halbzeit müssen wir die Niederlage auch hinnehmen."

Hertha BSC - VfB Stuttgart 1:0

Markus Babbel (Trainer Hertha BSC): "Ich war bis zur Pause mit der Leistung nicht zufrieden. Das ist Überlebenskampf, deshalb war das für mich zu wenig. Die Fans haben uns so toll unterstützt, deshalb wollten wir ihnen den Sieg schenken. Wir hatten wie auch der VfB viele hochkarätige Chancen. Aber wir sind letztendlich als glücklicher, aber auch verdienter Sieger vom Platz gegangen"

Bruno Labbadia (Trainer VfB Stuttgart): "Es ist eine wahnsinnig bittere Niederlage. Das Chancenverhältnis war klar auf unserer Seite. Wir bringen uns selbst um unseren Lohn. Das ist sehr, sehr schade."

Die Bundesliga-Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung