S04 als Prüfstein für Gladbachs neue Herrlichkeit

SID
Samstag, 27.08.2011 | 18:36 Uhr
Jose Manuel Jurado (l.) will gegen Mönchengladbach den zweiten Heimsieg feiern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Eine Woche sonnte sich Borussia Mönchengladbach auf Platz eins, am Sonntag (ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) wartet nun ein echter Prüfstein auf das Überraschungsteam: Schalke 04 erzielte zuletzt 15 Tore in drei Spielen.

"Schön" fand es Trainer Lucien Favre, "ganz nett" urteilte Sportdirektor Max Eberl, und Stürmer Mike Hanke betonte immer wieder die "Momentaufnahme": Eine Woche lang sonnte sich Borussia Mönchengladbach auf Platz eins der Bundesliga, zu Kopf gestiegen scheint dem Traditionsklub die ungewohnte Tabellenführung aber nicht.

"Die sieben Punkte sind viel wichtiger", sagte Favre vor dem Spitzenspiel bei der Torfabrik von Schalke 04 am Sonntag.

Die Borussia stapelt bewusst tief - doch der Fast-Absteiger der vergangenen Saison steht nicht ohne Grund ganz oben. Die Defensive um Abwehrchef Dante war zuletzt kaum zu überwinden, nach vorne überraschte die vor wenigen Monaten noch so ideenlose Mannschaft mit Spielzügen wie aus dem Lehrbuch.

Kaum zu glauben, dass Favre fast ausschließlich dem Kader der vergangenen Spielzeit vertraut: Bislang kam der Schweizer ohne jeglichen Neuzugang in der Startelf aus.

Schwarze Serie beenden

Jetzt also Gelsenkirchen, wo die Borussia zuletzt vor über 19 Jahren gewann, damals noch im alten Parkstadion. "Wir haben Respekt vor Schalke, aber wir brauchen keine Angst zu haben", sagt Favre, der das Wort "Angstgegner" ohnehin aus seinem Wortschatz gestrichen hat.

Schon beim überraschenden Auswärtssieg gegen Bayern München (1:0) und dem furiosen 4:1 gegen den VfL Wolfsburg beendeten die "Fohlen" zwei schwarze Serien.

Ein weiterer Coup bei den Knappen, und die Borussia hätte nach vier Spieltagen schon zehn Punkte auf dem Konto - so viele wie nach der gesamten letzten Hinrunde. "Wir müssen Druck machen und den Weg nach vorne suchen. Dann ist etwas drin", sagt Favre, der im Februar gegen Schalke sein Debüt auf der Gladbacher Trainerbank gab. Mit einem 2:1 startete damals die erfolgreiche Aufholjagd.

Schalke oben auf

Einen Höhenflug erlebt derzeit auch Schalke. 5:1 gegen Köln, 4:2 in Mainz, 6:1 gegen Helsinki: die Torfabrik läuft auf Hochtouren. Allen voran Klaas-Jan Huntelaar hat Eindruck bei Favre hinterlassen.

"Er ist ein extrem gefährlicher Spieler", sagt der so akribisch arbeitende Coach: "Aber gewiss nicht der einzige. Allein in der Offensive haben sie in Raul, Jefferson Farfan oder Lewis Holtby weitere gefährliche Spieler."

Huntelaar, am Donnerstag Vierfach-Torschütze gegen Finnlands Rekordmeister, will gegen Gladbach "einfach so weitermachen" wie zuletzt.

"Gladbach ist gut drauf", sagt der Torjäger aber auch: "Sie haben das auswärts in München und auch zu Hause gut gespielt. Wir müssen gut beginnen und die drei Punkte hier behalten." Vier der neun Schalker Tore hat der Niederländer bereits erzielt, beide Werte sind Liga-Spitze.

Grünes Licht für angeschlagenen Raul

"Erst" ein Tor hat Sturmkollege Raul auf dem Konto, der die Begegnung gegen Helsinki wie Kyriakos Papadopoulos wegen einer Kopfverletzung mit einem Turban beendete.

Während der der Einsatz des Griechen noch offen ist, erhielt Superstar Raul grünes Licht. "Wer diese riesige, blutende Wunde gesehen hat, kann daher nur den Hut vor ihm ziehen", sagt Trainer Ralf Rangnick.

Entspannt hat sich auch die Personalsituation bei der Borussia: Nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre steht Roel Brouwers wieder im Kader. Der Innenverteidiger wird wohl mit Dante die Innenverteidigung bilden.

Nach seiner Brustwirbelverletzung ist zudem Stürmer Igor de Camargo wieder einsatzbereit, wird zunächst aber wohl geschont. Für ihn dürfte der zuletzt starke Raull Bobadilla auflaufen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Schalke: Fährmann - Höger, Höwedes, Matip, Fuchs - Papadopoulus, Holtby - Farfan, Raul, Draxler - Huntelaar

Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Brouwers, Dante, Daems - Nordtveit, Neustädter - Reus, Arango - Bobadilla, Hanke

Schiedsrichter: Felix Zwayer

Der 4. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung