Zieht es Podolski in die Türkei?

Von SPOX
Freitag, 19.08.2011 | 12:42 Uhr
Lukas Podolski (l. im Zweikampf mit Joel Matip) hat offenbar ein Angebot von Galatasaray
© Getty

Der 1. FC Köln ist denkbar schlecht in die Saison gestartet und Sportdirektor Volker Finke schraubt eifrig am Kader des Bundesligisten. Möglicherweise muss Finke bald auch einen Ersatz für Lukas Podolski suchen. Dem Nationalspieler liegt offenbar ein Angebot aus der Türkei vor.

Zwei Spiele, zwei Niederlagen, 1:8 Tore zum Auftakt der Bundesliga: Beim 1. FC Köln ist nach dem schwachen Saisonstart Feuer unterm Dach.

Gegen den 1. FC Kaiserslautern steht der Klub im Zugzwang. Trainer Stale Solbakken behält die Ruhe: "Ich bin Optimist! Ich glaube, nach Samstag haben wir drei Punkte mehr - und am Ende eine gute Saison!"

Soreno vor Wechsel

Im Hintergrund arbeiten die Verantwortlichen aber weiter fleißig am Kader. Henrique Sereno vom FC Porto steht vor einem Wechsel nach Köln, fix ist der Transfer aber noch nicht. Youssef Mohamad steht dagegen weiter vor dem Absprung nach Dubai.

Möglicherweise könnte der Libanese nicht der einzige Abgang sein: Wie die türkische Zeitung "Vatan" vermeldet, zeigt Galatasaray Interesse an Lukas Podolski. Der Angreifer sei einer von drei namhaften Kandidaten, die der 17-malige türkische Meister ins Visier genommen habe, heißt es.

Für Wirbel sorgt dabei ein Foto, das die offizielle Seite Galatasarays am Abend veröffentlicht hat und Gala-Coach Fatih Terim vor einem Flipchart zeigt, auf das in roter Farbe der Name Podolski geschrieben wurde. Das Foto wurde später von der Seite genommen.

Ist Podolski mit Gala schon einig?

"Vatan" berichtet zudem, dass sich Galatasaray mit dem deutschen Nationalspieler sogar schon einig sei. Lediglich der 1. FC Köln sei nicht bereit, sein Aushängeschild abzugeben. Im Gespräch ist derzeit eine Ablösesumme in Höhe von neun Millionen Euro.

Offenbar wollen demnächst zwei Abgesandte Galatasarays in Köln vorstellig werden, um über Podolski zu verhandeln.

Schon zu Saisonstart gab es Gerüchte um einen möglichen Abschied Podolskis, nachdem der 26-Jährige beim 1. FC Köln als Kapitän abgesetzt wurde. Podolski widersprach damals aber den Wechselgerüchten.

Enttäuschende Leistungen

Dass die Diskussionen mit dem unrühmlichen Kapitäns-Ende nicht spurlos an Podolski vorbeigegangen sind, lassen die Auftritte gegen den VfL Wolfsburg und insbesondere bei Schalke 04 vermuten.

Podolski lief nachweislich am wenigsten (9,4 km), hatte eine verheerende Zweikampfbilanz (24 Prozent) und war bis auf sein Tor in Gelsenkirchen offensiv nicht existent. Auch beim Länderspiel gegen Brasilien (3:2) spielte Podolski enttäuschend.

Gala sucht Ersatz für Arda Turan

In der vergangenen Saison trumpfte Podolski gerade nach der Übernahme der Kapitänsbinde auf und wurde so auch für andere Klubs interessant.

Wie der Angreifer schloss aber auch Solbakken zuletzt aus, "dass Lukas den Verein bis zum 31. August verlassen wird", so der Coach.

Galatasaray, das unter anderem Arda Turan adäquat ersetzen will, der für 13 Millionen Euro zu Atletico Madrid wechselte, wagt dennoch einen Vorstoß.

Die Transfers in der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung