Fussball

Schalker Schmitz in Bremen im Gespräch

SID
Lukas Schmitz (l.) könnte in der nächsten Saison für Werder Bremen auflaufen
© Getty

Lukas Schmitz von Schalke 04 hat das Interesse von Werder Bremen geweckt. Nach zwei Jahren wird der Linksfuß Gelsenkirchen wohl ein Jahr vor seinem Vertragsende verlassen.

Mittelfeldspieler Lukas Schmitz vom DFB-Pokalsieger Schalke 04 hat das Interesse des Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen geweckt. Nach zwei Jahren im Trikot der Königsblauen, in denen er auf 52 Einsätze in der Fußball-Bundesliga kam, wird der Linksfuß Gelsenkirchen wohl ein Jahr vor seinem Vertragsende verlassen.

"Es gibt Anfragen für Lukas Schmitz, zwei aus der Bundesliga und eine aus dem Ausland", bestätigte Schalkes Manager Horst Heldt. "Ich habe mit meinem Kollegen Klaus Allofs über Lukas Schmitz gesprochen, bei ihm könnte ich mir eine Veränderung vorstellen."

Moravek kehrt zurück

Der Tscheche Jan Moravek wird hingegen im Sommer vom 1. FC Kaiserslautern, an den er in der vergangenen Saison ausgeliehen war, zu den Schalkern zurückkehren.

Ungewiss ist die sportliche Zukunft von Christian Pander. Der verletzungsanfällige Linksverteidiger war in der vergangenen Spielzeit lediglich auf vier Einsätze in der Bundesliga gekommen und hatte zuletzt am 30. Januar auf dem Platz gestanden

In der kommenden Woche will Heldt mit dem zweimaligen Nationalspieler über eine mögliche Verlängerung des auslaufenden Vertrags oder eine Trennung sprechen. "Der Ausgang ist völlig offen, da gibt es keine Tendenz", sagte Heldt.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung