Podolski nimmt FC-Boss Overath in Schutz

SID
Dienstag, 07.06.2011 | 13:21 Uhr
Nimmt Präsident Wolfgang Overath in Schutz: Kölns Publikumsliebling Lukas Podolski (l.)
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Kapitän Lukas Podolski vom Bundesligisten 1. FC Köln hat Präsident Wolfgang Overath gegen Kritik in Schutz genommen. "Wolfgang Overath ist der 1. FC Köln", sagte der 26-Jährige.

Kapitän Lukas Podolski vom Bundesligisten 1. FC Köln hat Präsident Wolfgang Overath gegen Kritik in Schutz genommen. "Da habe ich eine klare Meinung. Wolfgang Overath ist der 1. FC Köln. Er lebt und leidet für den Klub Tag und Nacht. Er tut alles für den FC. Er besorgt Sponsoren, er redet mit den Spielern. Es gibt keine Alternative zu ihm", sagte der 26-Jährige im Interview mit dem "Kölner Express".

Der Nationalstürmer hat beim ersten Bundesliga-Meister eine Positiv-Entwicklung registriert und geht optimistisch in die neue Saison: "Ja, es tut sich etwas. Finke hat Ahnung vom Fußball, im Umfeld der Mannschaft ändert sich viel. Jetzt hoffe ich, dass wir den einen oder anderen guten neuen Spieler bekommen werden. Aufbruchstimmung ist vielleicht ein zu großer Begriff. Aber man hat das Gefühl, dass es nach vorne geht."

Angesprochen auf Kontakte zum deutschen Meister Borussia Dortmund meinte Prinz Poldi: "Ich habe immer mal wieder Angebote. Aber damit beschäftigen wir uns momentan nicht: Ich habe noch zwei Jahre Vertrag in Köln, und mein Ziel ist es, diesen Vertrag zu erfüllen."

Der Steckbrief von Lukas Podolski

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung