Zambrano-Zoff zwischen Schalke und 1899

SID
Mittwoch, 08.06.2011 | 17:15 Uhr
Nachdem Carlos Zambrano in Hoffenheim durchfiel, nahm der Verein Abstand von einem Transfer
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Transfer-Theater in der Bundesliga: Zwischen DFB-Pokalsieger Schalke und dem Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim ist wegen Verteidiger Carlos Zambrano ein heftiger Streit entbrannt.

Transfer-Theater in der Bundesliga: Zwischen DFB-Pokalsieger Schalke 04 und dem Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim ist wegen Verteidiger Carlos Zambrano ein heftiger Streit entbrannt. Schalke 04 will nun sogar juristische Schritte gegen die Kraichgauer einleiten.

Während sich Schalke-Manager Horst Heldt vom Hoffenheim im Zuge der Verhandlungen mit dem zuletzt für Absteiger FC St. Pauli spielenden Zambrano hintergangen fühlt, kann 1899-Manager Ernst Tanner die Aufregung bei den Königsblauen nicht nachvollziehen.

Zambrano wollte zu 1899

"Der Spieler ist bei der DFL überhaupt nicht mehr für Schalke 04 registriert. St. Pauli war über unser Interesse immer informiert. Herr Heldt sollte erst einmal die Verträge lesen, bevor er uns auf diese Weise attackiert. Wahrscheinlich ist Heldt sauer, weil er den Spieler auch unbedingt verpflichten, Zambrano aber lieber nach Hoffenheim wollte", sagte Tanner.

Verteidiger Zambrano ist von Schalke 04 noch bis 2012 an St. Pauli ausgeliehen. Die Hamburger haben mit Schalke aber offenbar eine einseitige Kaufoption über 1,1 Millionen Euro ausgehandelt. Sollte St. Pauli diese Option ziehen, könnten sie Zambrano mit Gewinn nach Hoffenheim verkaufen.

Ein Verstoß der Hoffenheimer?

Knackpunkt: Nach Paragraf 5, Absatz 1 der Lizenzordnung der Deutschen Fußball Liga (DFL) darf ein Verein einen Spieler erst ein halbes Jahr vor Ablauf des Vertrags ansprechen. Zudem ist das Transferfenster erst ab 1. Juli geöffnet. Hoffenheim hätte also gar nicht mit Zambrano sprechen dürfen. Es sieht so aus, als hätten St. Pauli und Hoffenheim hinter dem Rücken der Schalker ein Geschäft einfädeln wollen.

Kurios: Zambrano fiel am Montag in Hoffenheim durch die medizinische Untersuchung. "Da Zambrano uns zum Saisonbeginn nicht zur Verfügung gestanden hätte, haben wir von einer Verpflichtung Abstand genommen", sagte Tanner.

Heldt: Hoffenheim muss fragen

Die Schalker sind dennoch stinksauer. "Es ist unfassbar, dass so ein vermeintlicher Sauber-Verein wie 1899 Hoffenheim einen Spieler zum Medizin-Check einlädt, ohne das der Verein Schalke 04, der Rechteinhaber bei jenem Spieler ist, davon unterrichtet wird. Auch Herr Schulte sagte mir, dass er von diesem Vorgang nichts wüsste. Da Pauli die Kaufoption auf Zambrano nicht gezogen hat, muss Hoffenheim für den Medizincheck Schalke fragen", sagte Heldt "Sport Bild online".

Es sei unglaublich, dass Hoffenheim "weder Pauli, noch Schalke" informiert habe, so Heldt weiter: "Das hat mit seriösem Arbeiten nichts mehr zu tun. Wir behalten uns rechtliche Schritte in dieser Angelegenheit vor und werden wohl die zuständigen Verbände informieren."

Der Steckbrief von Carlos Zambrano

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung