Fussball

Neue Offensivpower für den VfL

Von SPOX
Niko Kranjcar soll auf der Wunschliste von Wolfsburgs Felix Magath stehen
© Getty

Der VfL Wolfsburg wird mit einem neuen Gesicht in die neue Saison gehen. Trainer Felix Magath schraubt wieder an seinem Kader. Besonders einige Offensivkräfte sind im Gespräch. Auch Weggänge wird es weiter geben.

Der VfL Wolfsburg ist auf der Suche nach Neuverstärkungen. Für den abwanderungswilligen Grafite hat Felix Magath mit Welliton offenbar einen Landsmann Grafites ins Visier genommen. Das berichtet der "kicker".

Der 24-Jährige steht derzeit bei Spartak Moskau unter Vertrag und erzielte in der laufenden russischen Saison ein Tor und stand in der vergangenen Champions-League-Saison fünf Mal für seinen Verein auf dem Platz. Sein Vertrag bei Spartak läuft noch bis zum 30. Juni 2012 .

Klich zum medizinischen Check nach Wolfsburg

Ebenfalls gehandelt wrid Mateusz Klich vom polnischen Klub MKS Carcovia: Das polnische Spielmacher-Talent soll laut "WAZ" noch in dieser Woche eine sportmedizinische Untersuchung in Wolfsburg machen.

Bereits am Montag wurde Klich in Wolfsburg erwartet, jedoch verhinderten offenbar familiäre Probleme dieses Treffen.

"Wir sind mit einem Verein sehr weit, es fehlen nur noch die letzten Details" so Berater Rafal Zurowski. Der 21-Jährige erzielte in 27 Ligaspielen vier Tore und feierte sein Debüt am 5. Juni in der polnischen Nationalmannschaft beim 2:1-Erfolg des EM-Gastgebers gegen Argentinien.

Kommt Russ?

Seine Ablöse soll bei rund 1,5 Millionen Euro liegen. Ein Dreijahresvertrag bei den Wölfen soll für Klich bereits in Wolfsburg bereit liegen. Gehandelt wird seit Wochen auch der Name Niko Kranjcar. Der Kroate steht bei Tottenham Hotspur unter Vertrag.

Für die Innenverteidigung wird Marco Russ von Eintracht Frankfurt gehandelt. Wunschkandidat Maik Franz ist bei Hertha BSC gelandet, Pedro Geromel erhält keine Freigabe vom 1. FC Köln.

Doch auch Weggänge sind zu erwarten: So wird Tuncays Sanli mit einer Rückkehr zu Fenerbahce in Verbindung gebracht. Der türkische Nationalspieler sieht seine Zukunft aber weiter im Ausland.

Der Kader des VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung