Fussball

Nächster Brasilianer für Gladbach?

Von SPOX
Marcos Camozzato (r.) noch im Trikot von Standard Lüttich gegen Hamburgs Paolo Guerrero
© Getty

Borussia Mönchengladbach hat angeblich wieder mal in Belgien einen Brasilianer entdeckt. Zudem soll Eugen Polanski zurückkehren. Kaiserslautern-Chef Stefan Kuntz plagt sich mit vielen ungeklärten Personalien - und bei Werder gibt eines erstaunliche Trendwende in Sachen Petri Pasanen, dafür aber nichts Neues von Per Mertesacker.

Nächster Brasilianer aus Belgien?: Borussia Mönchengladbach hat ein Faible für Brasilianer. Drei hat man schon und wie die "Bild-Zeitung" berichtet, könnte bald ein vierter dazukommen. Rechtsverteidiger Marcos Camozzato vom FC Brügge soll kurz vor einem Wechsel zu den Rheinländern stehen. 2008 holte der 27-Jährige, damals noch bei Standard Lüttich unter Vertrag, gemeinsam mit den heutigen Borussen Dante und Igor de Camargo den Meistertitel. Und ein weiterer Neuzugang nimmt Formen an. Der "Kicker" bestätigte die Gerüchte um das Gladbacher Interesse am früheren Borussen und heutigen Mainzer Eugen Polanski. Das Problem bei der Sache: Der Mittelfeldspieler steht noch bis 2014 bei den Mainzern unter Vertrag. Polanski entstammt der Gladbacher Jugend und saß zuletzt beim Relegationsspiel gegen Bochum im Borussia-Park als Zuschauer auf der Tribüne.

Viele Baustellen beim FCK: Kaiserslauterns Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz kann sich derzeit nicht über zu wenig Arbeit beschweren: Bei den Leihspielern Jan Moravek, Erwin Hoffer und Adam Hlousek ist nach wie vor offen, ob sie in der kommenden Saison noch für die Pfälzer spielen oder zu ihren alten Klubs zurückkehren. Darüber hinaus bestätigte Kuntz gegenüber dem "Kicker", weiterhin in Verhandlungen mit Itay Shechter und Gil Vermouth von Hapoel Tel Aviv zu stehen. Es geht ums Geld: Hapoel will gut 2,25 Millionen Euro für beide Spieler zusammen, der FCK aber weniger bezahlen.

Cisse-Nachfolger im Blick: Der SC Freiburg plant für den Fall, dass Torjäger Papiss Cisse den Verein doch noch verlässt. Als Ersatz ist laut "Kicker" Garra Dembele von Levski Sofia im Gespräch. Der 25-Jährige hat in der abgelaufenen Saison in Bulgarien 26 Treffer erzielt und soll zwischen zweieinhalb und drei Millionen Euro Ablöse kosten.

Trendwende in Bremen: Petri Pasanen war schon verabschiedet und auch bei Dominik Schmidt standen die Zeichen auf Abschied. Doch nun sieht es so aus, als sollten beide Abwehrspieler bleiben. Fraglich bleibt derweil der Verbleib von Abwehrchef Per Mertesacker. Weder hat der Nationalspieler (Vertrag bis 2012) bislang um seine Freigabe für einen Wechsel ins Ausland gebeten, noch zeichnen sich Gespräche über eine Vertragsverlängerung in Bremen ab. Fraglich ist auch, wenn Mertesacker wieder spielen kann. Nach seiner schweren Fersenverletzung absolviert er derzeit Reha-Maßnahmen.

Transferpoker um Hauger: In seinen Bemühungen, Hannover 96 möglichst stark für die kommende Europa-League-Saison aufzustellen, ist Manager Jörg Schmadtke weiterhin an Henning Hauger dran. "Mit dem Spieler sind wir klar, alles andere dauert noch", erklärte er gegenüber "Kicker" und spielte damit auf den Poker mit Haugers Klub Stabaek IF an. Der 25-jährige Mittelfeldspieler steht beim norwegischen Meisterschaftskandidaten noch bis Dezember 2011 unter Vertrag. Hannover soll rund 350.000 Euro geboten haben, die Skandinavier fordern das Doppelte.

Die Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung