Dortmunds Zorc: Kagawa-Verkauf kein Thema

Von SPOX
Mittwoch, 08.06.2011 | 13:47 Uhr
Shinji Kagawa wird den BVB wohl nicht in Richtung Manchester United verlassen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Live
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Nach Geschäftsführer Watzke dementiert nun auch Borussia Dortmunds Manager Michael Zorc den Verkauf von Shinji Kagawa an Manchester United. Bayer Leverkusen hat Gelson Fernandes im Visier und 1899 Hoffenheim nimmt Abstand von der Verpflichtung von Carlos Zambrano.

Borussia Dortmund

Kagawa bleibt: Das angebliche Interesse von Manchester United an Shinji Kagawa schlug hohe Wellen. Nachdem Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bereits dementiert hat, ist nun Manager Michael Zorc an der Reihe. "Kagawas Verkauf ist überhaupt kein Thema. Das Angebot kann sich Ferguson sparen! Unser Bestreben ist es sogar, mit Shinji vorzeitig zu verlängern. Wenn er aus dem Urlaub zurückkehrt, werden wir alles in Ruhe mit ihm besprechen", sagte Zorc der "Bild".

Ein weiteres Dementi gab es vom Martin Klette, Berater von Albin Ekdal. An dem Spieler vom FC Bologna soll der BVB interessiert sein. "Wir planen keinen Wechsel", sagte Klette zu "fussballtransfers.com".

 

FC Schalke 04

Rangnick blickt nach Frankreich: Wie die "Sport-Bild" berichtet, hat sich S04-Coach Ralf Rangnick Ende Mai in Brest das Ligue-1-Spiel zwischen Stade Brest und dem FC Toulouse angeschaut. Der Trainer soll dabei ein Auge auf zwei Spieler geworfen haben: Brest-Stürmer Nolan Roux (23) und Toulouse-Mittelfeldspieler Etienne Capoue (22). Letzterer soll allerdings eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich kosten, was für die Knappen wohl ein wenig zu viel wäre. Wer wohl weiter dem Kader angehören wird, ist Jefferson Farfan. Der Peruaner soll bis 2015 verlängern und sagte der "Sport-Bild": "Ich fühle mich, abgesehen von der Zeit unter Herrn Magath, sehr, sehr wohl auf Schalke. Ich kann mir durchaus vorstellen, auf Schalke zu verlängern."

 

1899 Hoffenheim

Kein Zambrano-Transfer: Carlos Zambrano machte früh klar, dass er den FC St. Pauli nicht in die 2. Liga begleiten wird. An der Leihgabe vom FC Schalke 04 zeigte vor allem 1899 Hoffenheim Interesse. Doch dieses ist nun erkaltet. Der Grund: Zambrano fiel im Kraichgau durch den Medizincheck. "Wir sind das Risiko einer Verpflichtung nicht eingegangen. Carlos würde zu 100 Prozent zu uns passen. Aber er würde uns jetzt nicht helfen. Wir haben vom Transfer Abstand genommen, weil er zum 1. Spieltag nicht fit gewesen wäre", begründet Manager Ernst Tanner. Problem ist ein im März zugezogener Sehnenabriss im Hüftbeuger, der laut der Hoffenheimer Ärzte erst in drei bis sechs Monaten vollkommen ausgeheilt sein wird. Unter diesen Umständen hat St. Pauli also wieder gute Chancen, Zambrano am Kiez halten zu können.

Bayer Leverkusen

Fernandes im Fokus: Laut der italienischen Sportwebsite "sportal.it" scheint der Werksklub an einer Verpflichtung von Gelson Fernandes interessiert zu sein. Der Mittelfeldspieler wurde zuletzt vom AS St. Etienne an Chievo Verona ausgeliehen. Laut "Gazzetta dello Sport" steht allerdings fest, dass Chievo die festgelegten 3,5 Millionen Euro Ablöse nicht zahlen wird und der 24-Jährige wieder nach Frankreich zurückkehrt. Leverkusen hat also eine gute Chance, zuzuschlagen.

 

VfB Stuttgart

Interesse an Tasci reißt nicht ab: Obwohl Serdar Tasci vor Antritt seines Urlaubs erneut betonte, bei den Schwaben bleiben zu wollen, scheinen immer mehr Vereine am Innenverteidiger interessiert zu sein. Nach Informationen der "Bild" sind neben Zenit St. Petersburg jetzt auch der FC Malaga und Tottenham Hotspur ins Rennen eingestiegen. Tascis Management möchte dies nicht kommentieren. Trainer Bruno Labbadia stellt dagegen klar: "Wir wollen ihn nicht abgeben! Serdar kann noch stärker werden. In den letzten sechs Monaten waren seine Leistungen konstant gut, wir haben ein Vertrauens-Verhältnis aufgebaut. Ich traue ihm auch wieder den Sprung in die Nationalmannschaft zu."

 

Werder Bremen

Rosenberg kehrt zurück: Die Werder-Verantwortlichen machten nach einem Gespräch mit Markus Rosenberg nun dessen Rückkehr an die Weser klar. Der Stürmer war zuletzt an Racing Santander ausgeliehen. "Wir haben die Dinge mit Markus besprochen. Er möchte zu uns zurückkehren. Er wird zum Saisonauftakt dabei sein", sagte Klaus Allofs der "Bild". Dann wird er den Konkurrenzkampf mit Sandro Wagner, Marko Arnautovic und Denni Avdic um den freien Platz neben dem gesetzten Claudio Pizarro beleben. "Der Trainer und ich sehen es als sportlich reizvoll an. Es ist keinesfalls eine Notlösung", so Allofs weiter.

Keeper Tim Wiese hat sich derweil für das Amt des Kapitäns bereit gestellt. Nach dem Abgang von Torsten Frings steht noch aus, wer dem 34-Jährigen nachfolgen wird. "Wenn der Trainer sagt, ich soll das übernehmen, dann würde ich es machen. Aber ich hätte auch kein Problem damit, wenn es ein anderer wird. Die Mannschaft ist wichtiger als der Einzelne", so Wiese in der "Sport-Bild".

 

SC Freiburg

Pouplin muss gehen: Der dauerverletzte Torhüter Simon Pouplin wird dem Kader der Breisgauer in der kommenden Saison nicht mehr angehören. Das bestätigte Sportdirektor Dirk Dufner der "Badischen Zeitung". Der SC hat für die Position hinter Stammkeeper Oliver Baumann dagegen Daniel Batz verpflichtet. Der 20-Jährige kommt vom 1. FC Nürnberg und wird sich zusammen mit Manuel Salz (26) und Alexander Schwolow (19) um den Platz hinter Baumann bewerben.

Borussia Dortmund in der Sommerpause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung