Marin: "Habe nicht vor, im Sommer zu wechseln"

SID
Montag, 16.05.2011 | 15:48 Uhr
Wird Werder Bremen auch in der nächsten Saison treu bleiben: Nationalspieler Marko Marin
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Marko Marin will auch über das Saisonende hinaus Werder Bremen die Treue halten, obwohl die englischen Top-Klubs Tottenham Hotspur und FC Liverpool ihr Interesse bekundet haben.

Nationalspieler Marko Marin will auch über das Saisonende hinaus dem Bundesligisten Werder Bremen die Treue halten, obwohl die englischen Top-Klubs Tottenham Hotspur und FC Liverpool ihr Interesse bekundet haben. "Ich habe nicht vor, im Sommer zu wechseln. In Bremen kann ich mich weiterentwickeln und ich mag die Mannschaft, mit der ich in der neuen Saison wieder guten Fußball spielen will", sagte der 22-Jährige im "11Freunde"-Interview.

Die Hanseaten hatten am vergangenen Wochenende eine schwache Spielzeit, in der sie über Monate hinweg in Abstiegsgefahr schwebten, mit einem enttäuschenden 13. Platz abgeschlossen. Der Mittelfeldspieler steht bei den Norddeutschen noch bis 2013 unter Vertrag, für ihn wäre also auch noch in zwölf Monaten eine Ablösesumme zu erzielen.

Der Steckbrief von Marko Marin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung