Hitzfeld: "Nuri Sahin hätte gut gepasst"

Von SPOX
Samstag, 21.05.2011 | 12:55 Uhr
Ihm fehlte Mark van Bommel in den wichtigen Spielen: Bayern Münchens Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

In der Champions-League-Qualifikation droht Manchester City, doch laut Ex-Coach Ottmar Hitzfeld ist das kein Problem für Bayern München. Der Ex-Trainer zeigte sich jedoch verwundert, dass Nuri Sahin kein Angebot aus München bekam und kritisiert Louis van Gaal, sowie den Abgang von Kapitän Mark van Bommel.

Unter Ottmar Hitzfeld gewann Bayern München vor ziemlich genau zehn Jahren zum letzten Mal die Champions League. Nun erklärte der Schweizer Nationaltrainer die Bayern in einem "Bild"-Interview zum Mitfavoriten in der Königsklasse.

Der Gang durch die Qualifikation, in der Gegner wie Manchester City, Lazio Rom oder Fenerbahce Istanbul warten könnten, sollte für den deutschen Rekordmeister kein Problem darstellen: "Sie schaffen das und sind nächstes Jahr Mitfavorit auf den Titel."

"Mark van Bommel hat gefehlt"

Für die Verteidigung sieht Hitzfeld aber noch Handlungsbedarf, schließlich sei die Abwehr gut, "aber keine Topabwehr. Ein Innen- und ein Außenverteidiger sind nötig."

Kapitän Mark van Bommel hätte er wohl nicht gehen lassen: "Er konnte die Mannschaft mitreißen und hat in den wichtigen Spielen nach seinem Weggang gefehlt."

Außerdem sei das Bayern-Offensivspiel viel zu sehr auf Arjen Robben und Franck Ribery zugeschnitten gewesen: "Es hätte genügend Spieler gegeben, um erfolgreich zu sein. Man hätte das Spiel anders gestalten können."

Die Fehler des Louis van Gaal

Der Ex-Trainer sieht dabei klare Versäumnisse bei Louis van Gaal. Denn der habe den Fehler gemacht, "zu sehr an seinem Konzept festzuhalten, das Spiel in die Abhängigkeit von Robben und Ribery zu legen."

Hitzfeld reagierte zudem überrascht, dass sich die Bayern nicht um Dortmunds Nuri Sahin bemüht hatten: "Ich bin erstaunt, dass er kein Angebot bekommen hat. Er hätte gut gepasst."

Die Wahrscheinlichkeit, dass Schalkes Manuel Neuer nach München wechselt, ist sehr hoch, und Hitzfeld traut dem Nationaltorhüter zu, wie Oliver Kahn eine Ära zu prägen.

Wenn er dem Druck standhält, prophezeit ihm Hitzfeld eine große Zukunft: "Kahn hat viele Titel für Bayern gerettet. Da muss Neuer hinkommen."

Der Kader des FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung