Zehn Millionen Euro Ablöse

Medien: Nuri Sahin mit Real Madrid einig

SID
Montag, 02.05.2011 | 12:32 Uhr
Dortmunds Nuri Sahin steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu Real Madrid
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der deutsche Meister Borussia Dortmund verliert möglicherweise doch seinen Top-Spieler Nuri Sahin an Real Madrid. Der 22-Jährige habe sich laut "Marca" auf einen Wechsel verständigt.

Der deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund verliert möglicherweise doch seinen Top-Spieler Nuri Sahin an den spanischen Rekordmeister Real Madrid.

Nach Angaben der spanischen Sporttageszeitung "Marca" habe sich der 22-Jährige mit den Königlichen auf einen Wechsel verständigt. Der BVB-Mittelfeldstar wird als "grandioser Linksfuß" beschrieben und mit Frankreichs Weltmeister Zinedine Zidane verglichen.

Zehn Millionen Euro Ablöse

Angeblich besitzt Sahin eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2013 datierten Vertrag bei der Borussia. Danach dürfte der türkische Nationalspieler die Schwarz-Gelben für sechs Millionen Euro am Saisonende verlassen. Laut Marca kostet Sahin allerdings zehn Millionen Euro Ablöse.

Bei Real spielt bereits der Ex-Bremer Mesut Özil, der wie Sahin von Reza Fazeli beraten wird. Der in Lüdenscheid geborene Sahin soll bei den Madrilenen angeblich sein Jahresgehalt auf mindestens vier Millionen Euro verdoppeln.

Die Borussia hatte am Sonntag bereits gelassen auf erste Meldungen aus Spanien bezüglich Sahin reagiert.

Zorc: "Team zusammenhalten"

"Nuri Sahin hat uns nicht mitgeteilt, wo er seine sportliche Zukunft sieht", sagte indes Borussias Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Interview mit den "Ruhr Nachrichten". Innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen wollen die Schwarz-Gelben eine Entscheidung von Sahin, der aufgrund eines Innenbandanrisses im Knie bis zum Saisonende ausfällt.

Sahin selbst kündigte auf seiner "Facebook"-Seite an: "Wir werden Ende der Woche, zusammen mit dem Verein, eine Entscheidung treffen."

Watzke: "Wir haben immer gesagt, dass wir unmittelbar nach dem Saisonende Klarheit haben wollen." Auf die Frage, ob der Nürnberger Ilkay Gündogan Sahin, den konstantesten und wohl besten Borussen-Spieler in der Meister-Saison, ersetzen wird, meinte der BVB-Boss: "Das wissen wir noch nicht. Ilkay Gündogan hat bislang entgegen anders lautender Gerüchte noch keinen Vertrag unterschrieben."

Sahin war mit 16 Jahren und 335 Tagen der jüngste Spieler, der in der Bundesliga-Geschichte jemals zum Einsatz kam, und mit 17 Jahren auch jüngster Torschütze in der Historie des Fußball-Oberhauses.

50 Millionen Euro Verbindlichkeiten

Die Ablöse für Sahin könnte allerdings einen weiteren Beitrag zur wirtschaftlichen Konsolidierung des westfälischen Traditionsklub leisten, der vor sechs Jahren vor der Insolvenz gestanden hatte. Die Verbindlichkeiten der Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) sollen sich zurzeit noch auf rund 50 Millionen Euro belaufen.

Die Einnahmen in der kommenden Champions-League-Saison (20 Millionen Euro sind garantiert) sollen auch zum Abbau der Schuldenlast genutzt werden.

"Klares Ja. Es ist unser ambitioniertes Ziel, in den kommenden ein bis zwei Jahren operativ schuldenfrei zu sein. Aktuell haben wir außerhalb der Stadionfinanzierung noch schwankende Verbindlichkeiten zwischen fünf und sieben Millionen Euro", sagte Watzke.

Nuri Sahin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung