Medien: Nuri Sahin mit Real Madrid einig

SID
Montag, 02.05.2011 | 12:32 Uhr
Dortmunds Nuri Sahin steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu Real Madrid
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Der deutsche Meister Borussia Dortmund verliert möglicherweise doch seinen Top-Spieler Nuri Sahin an Real Madrid. Der 22-Jährige habe sich laut "Marca" auf einen Wechsel verständigt.

Der deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund verliert möglicherweise doch seinen Top-Spieler Nuri Sahin an den spanischen Rekordmeister Real Madrid.

Nach Angaben der spanischen Sporttageszeitung "Marca" habe sich der 22-Jährige mit den Königlichen auf einen Wechsel verständigt. Der BVB-Mittelfeldstar wird als "grandioser Linksfuß" beschrieben und mit Frankreichs Weltmeister Zinedine Zidane verglichen.

Zehn Millionen Euro Ablöse

Angeblich besitzt Sahin eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2013 datierten Vertrag bei der Borussia. Danach dürfte der türkische Nationalspieler die Schwarz-Gelben für sechs Millionen Euro am Saisonende verlassen. Laut Marca kostet Sahin allerdings zehn Millionen Euro Ablöse.

Bei Real spielt bereits der Ex-Bremer Mesut Özil, der wie Sahin von Reza Fazeli beraten wird. Der in Lüdenscheid geborene Sahin soll bei den Madrilenen angeblich sein Jahresgehalt auf mindestens vier Millionen Euro verdoppeln.

Die Borussia hatte am Sonntag bereits gelassen auf erste Meldungen aus Spanien bezüglich Sahin reagiert.

Zorc: "Team zusammenhalten"

"Nuri Sahin hat uns nicht mitgeteilt, wo er seine sportliche Zukunft sieht", sagte indes Borussias Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Interview mit den "Ruhr Nachrichten". Innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen wollen die Schwarz-Gelben eine Entscheidung von Sahin, der aufgrund eines Innenbandanrisses im Knie bis zum Saisonende ausfällt.

Sahin selbst kündigte auf seiner "Facebook"-Seite an: "Wir werden Ende der Woche, zusammen mit dem Verein, eine Entscheidung treffen."

Watzke: "Wir haben immer gesagt, dass wir unmittelbar nach dem Saisonende Klarheit haben wollen." Auf die Frage, ob der Nürnberger Ilkay Gündogan Sahin, den konstantesten und wohl besten Borussen-Spieler in der Meister-Saison, ersetzen wird, meinte der BVB-Boss: "Das wissen wir noch nicht. Ilkay Gündogan hat bislang entgegen anders lautender Gerüchte noch keinen Vertrag unterschrieben."

Sahin war mit 16 Jahren und 335 Tagen der jüngste Spieler, der in der Bundesliga-Geschichte jemals zum Einsatz kam, und mit 17 Jahren auch jüngster Torschütze in der Historie des Fußball-Oberhauses.

50 Millionen Euro Verbindlichkeiten

Die Ablöse für Sahin könnte allerdings einen weiteren Beitrag zur wirtschaftlichen Konsolidierung des westfälischen Traditionsklub leisten, der vor sechs Jahren vor der Insolvenz gestanden hatte. Die Verbindlichkeiten der Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) sollen sich zurzeit noch auf rund 50 Millionen Euro belaufen.

Die Einnahmen in der kommenden Champions-League-Saison (20 Millionen Euro sind garantiert) sollen auch zum Abbau der Schuldenlast genutzt werden.

"Klares Ja. Es ist unser ambitioniertes Ziel, in den kommenden ein bis zwei Jahren operativ schuldenfrei zu sein. Aktuell haben wir außerhalb der Stadionfinanzierung noch schwankende Verbindlichkeiten zwischen fünf und sieben Millionen Euro", sagte Watzke.

Nuri Sahin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung