22-Jähriger soll vom FC Brügge kommen

Klopp bestätigt: BVB will Ivan Perisic holen

SID
Montag, 16.05.2011 | 12:19 Uhr
Borussia Dortmund steht kurz vor der Verpflichtung von Brügges Ivan Perisic
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

"Unsere sportliche Einschätzung ist abgeschlossen", bestätigte Jürgen Klopp dem "Kicker", dass sich Borussia Dortmund mit dem kroatischen Nationalspieler Ivan Perisic verstärken will.

Der deutsche Meister Borussia Dortmund will sich mit dem kroatischen Nationalspieler Ivan Perisic für die neue Saison verstärken. "Unsere sportliche Einschätzung ist abgeschlossen", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp dem "Kicker" und auf die Nachfrage, ob der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler vom FC Brügge kommen solle, meinte der Coach: "Das ist kein Geheimnis. Perisic ist beidfüßig, schnell, strategisch nicht unbegabt und hat einen starken Kopfball."

Hingegen haben sich die Westfalen von dem Gedanken verabschiedet, Nationalstürmer Miroslav Klose von Bayern München zu verpflichten. "Miro ist ein Supertyp. Wir haben über ihn nachgedacht, aber es passt eben aus bestimmten Gründen nicht", äußerte Klopp.

Klopp: 2012 BVB kein Favorit

Der Meister-Trainer nahm auch zu den Erfolgen der jungen Trainer-Generation in der gerade abgelaufenen Saison Stellung und trat dabei einigen Granden der Gilde kräftig auf die Füße: "Aufgrund ihrer Meriten haben Louis van Gaal, Felix Magath oder Jupp Heynckes die besten Mannschaften trainiert. Ich halte es aber für die größere Trainerleistung, mit dem 1. FC Kaiserslautern die Liga zu erhalten, als mit Bayern 2010 Meister zu werden. Und es ist schwieriger, mit Hannover 96 in die Europa League einzuziehen, als mit Leverkusen Zweiter zu werden."

Im Hinblick auf die kommende Saison sieht Klopp sein Team nicht als Favorit an: "Wir sind Meister - aber in der nächsten Saison nur Herausforderer. Wir sind nicht die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Im nächsten Jahr ist wieder der FC Bayern der Topfavorit. Oder Leverkusen, das zu seiner Topmannschaft noch Schürrle (Andre Schürrle vom FSV Mainz 05, d.Red.) dazukriegt."

Der Kader von Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung