Vertragsverlängerung von Paolo Guerrero im Visier

Ex-HSV-Chef Bernd Hoffmann räumt Fehler ein

SID
Mittwoch, 18.05.2011 | 21:17 Uhr
Besser spät als nie: Bernd Hoffmann hat Fehler während seiner HSV-Zeit zugegeben
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Bernd Hoffmann, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Hamburger SV, hat sich nach seiner Entlassung am 16. März erstmals zu seinem Abschied geäußert und dabei Fehler eingeräumt.

Vor allem die Vertragsverlängerung mit Stürmer Paolo Guerrero sieht der 46-Jährige im Nachhinein kritisch. "Von Paolos Fähigkeiten waren wir alle überzeugt, aber natürlich kann man rückblickend darüber diskutieren, ob es besser gewesen wäre, hier ein Zeichen zu setzen", sagte er dem "Hamburger Abendblatt".

Die Vertragsverlängerung des Peruaners wurde in der Hansestadt sehr kontrovers diskutiert, nachdem der Südamerikaner einem Fan eine Trinkflasche an den Kopf geworfen hatte.

Überdies konnte der 27-Jährige auch sportlich nur selten überzeugen.

Keinen Kampf um Jürgen Klopp

Zudem bedauert Hoffmann rückblickend, dass die Hanseaten Meistertrainer Jürgen Klopp nicht an die Elbe lotsen konnten: "Klopp war im Aufsichtsrat und im Vorstand nicht mehrheitsfähig. Ich wollte keinen Krawall, habe zu früh eingelenkt."

Enttäuscht ist der gebürtige Leverkusener darüber, dass die Norddeutschen ihn nach acht Jahren im Amt bisher nicht offiziell verabschiedet haben: "Ich hatte die zweitlängste Amtszeit aller HSV-Präsidenten. Ich denke, das hätte eine angemessene Verabschiedung verdient."

Der Hamburger SV in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung