Effenbergs "Initiative Borussia" nicht gewollt

Gladbacher Fanprojekt geht auf Distanz

SID
Dienstag, 03.05.2011 | 11:24 Uhr
Stößt mit seiner "Initiative Borussia" auf Ablehnung beim Mönchengladbacher Fanprojekt
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Das Fanprojekt des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist erneut auf Distanz zu Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg gegangen, der eine Revolte beim Klub vom Niederrhein plant.

Das Fanprojekt des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist erneut klar auf Distanz zu Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg gegangen, der eine Revolte beim Klub vom Niederrhein plant.

"Jedem Fan muss klar sein: Es wird kein Effenberg gewählt. Es wird kein Köppel gewählt. Es wird über den Umbau hin zur Fremdfinanzierung unseres Vereins abgestimmt", teilte der mit 4500 Mitgliedern einflussreiche Verein am Dienstag mit.

Verkauf von Vereinsanteilen befürchtet

Das Fanprojekt befürchtet besonders einen Verkauf von Anteilen am Verein. Effenberg schloss das zuletzt zwar aus, Norbert Kox von der Oppositionsbewegung "Initiative Borussia" hatte in der Vergangenheit aber entsprechende Pläne geäußert.

"Die Satzungsänderungsanträge der Initiative gefährden auf lange Sicht in hohem Maße die Identität unseres Vereins und seine Seele", hieß es in der Stellungnahme, die mit "Zeit für Klartext" überschrieben ist.

Nach Ansicht des Fanprojektes sei sich Effenberg der Tragweite der Satzungsänderungen nicht bewusst: "Wie anders lassen sich Aussagen erklären, dass er mit seinem Namen dafür stehe, niemals Anteile oder die Seele des Vereins verkaufen zu wollen."

Dies sei aber mit den Satzungsänderungen in Zukunft möglich - "ob ein Stefan Effenberg das nun will oder nicht".

Satzungsänderung auf Mitgliederversammlung angepeilt

Auf der Mitgliederversammlung am 29. Mai soll die bisherige Führung des fünfmaligen deutschen Meisters um Präsident Rolf Königs gestürzt werden.

Um die dafür benötigte Satzungsänderung zu erreichen, braucht die Opposition eine Zwei-Drittel-Mehrheit der Mitglieder. Am Dienstagabend wollte Effenberg auf einer Pressekonferenz sein komplettes Team vorstellen, zu dem auch Ex-Trainer Horst Köppel als möglicher neuer Präsident gehört.

Der Kader von Mönchengladbach im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung