Stuttgart will Spielergehälter weiter senken

SID
Montag, 09.05.2011 | 19:03 Uhr
Sportdirektor Fredi Bobic möchte die Gehaltskosten beim VfB Stuttgart weiter senken
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Bundesligist VfB Stuttgart dreht weiter an der Kostenschraube. Nachdem die Schwaben die Spielergehälter zuletzt von 67 auf rund 56 Millionen Euro reduziert hatten, sollen weitere Einsparungen vorgenommen worden.

Bundesligist VfB Stuttgart dreht weiter an der Kostenschraube. Nachdem die Schwaben die Spielergehälter zuletzt von 67 auf rund 56 Millionen Euro reduziert hatten, sollen weitere Einsparungen vorgenommen worden.

Gehaltskosten maximal 50 Prozent vom Umsatz

"Wir sollten diese Kosten weiter senken. Sie sollten maximal 50 Prozent unseres Umsatzes betragen, der bei rund 100 Millionen Euro liegt", sagte Finanzvorstand Ulrich Ruf den "Stuttgarter Nachrichten". Sportdirektor Fredi Bobic müsse aber "nicht erst Spieler verkaufen, bevor er Neue holt".

Trotz aller Sparmaßnahmen wird der VfB seinen Mitgliedern auf der für September geplanten Jahreshauptversammlung voraussichtlich rote Zahlen präsentieren. "2009/10 hatten wir erhebliche Abschreibungsverluste, die aber keinen Einfluss auf unsere Liquidität haben", sagte Ruf.

Der Kader des VfB Stuttgart im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung