Treffen zwischen Schalke und Bayern

Medien: Bayern bietet 21 Millionen für Neuer

Von SPOX
Mittwoch, 11.05.2011 | 11:22 Uhr
Manuel Neuer wird den FC Schalke 04 verlassen - die Frage ist nur noch: 2011 oder 2012?
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Im Poker um Nationaltorwart Manuel Neuer hat der FC Bayern München sein Angebot an Schalke 04 offenbar auf mindestens 21 Millionen Euro erhöht. Horst Heldt zögert aber immer noch und sagt: "Noch ist nichts entschieden." Im Poker soll es angeblich auch um die Namen Luiz Gustavo und Marco Reus gehen. Als Neuer-Nachfolger sind derweil Ron-Robert Zieler und Maarten Stekelenburg im Gespräch. Und: Raul ist auf Schalke nicht mehr unantastbar.

Update Der Transfer von Manuel Neuer zum FC Bayern nimmt immer konkretere Formen an. Nach "Bild"-Informationen soll der Rekordmeister bereit sein, mindestens 18 Millionen Euro zu zahlen. Hinzu kommen Sonderzahlungen in Höhe von bis zu sieben Millionen, davon drei Millionen garantiert.

Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Schalkes Manager Horst Heldt hatten sich am Dienstag in Berlin getroffen, um die Gespräche über die Ablösesumme zu intensivieren.

Heldt spricht von "verbessertem Angebot"

"Ja, wir hatten ein ordentliches Gespräch", bestätigte Heldt der "Bild". Der "WAZ" sagte Schalkes Manager: "Die Münchner haben uns ein verbessertes Angebot vorgelegt. Aber es ist nichts entschieden."

Nach "Sport-Bild"-Informationen soll es nun bereits das dritte Treffen zwischen beiden Partein seit Ende April gewesen sein.

Beim ersten hatten sich Rummenigge und FCB-Finanzchef Karl Hopfner mit Heldt und Finanzvorstand Peter Peters in Düsseldorf getroffen.

"Die haben sich das sicher einfacher vorgestellt"

Das zweite Treffen fand im Rahmen des Schalker Auswärtsspiels beim FC Bayern (1:4) am 30. April statt.

Damals hatten sich angeblich die Präsidenten Uli Hoeneß und Clemens Tönnies verabredet und Hoeneß habe dabei signalisiert, dass eine höhere Ablöse als 14 Millionen Euro möglich sei.

Schalke will sich jedoch weiter als hartnäckiger Verhandlungspartner präsentieren. "Die haben sich das sicher einfacher vorgestellt und sich früh aus dem Fenster gelehnt", sagte Heldt. "Aber wir machen das entweder so, wie wir uns das vorstellen, oder es wird nicht zu dem Transfer kommen."

Gustavo und Reus involviert?

Zuletzt war über eine Summe von 25 Millionen Euro spekuliert worden, was Nerlinger allerdings als unrealistisch zurückwies. Nicht ausgeschlossen scheint auch, dass die Bayern Schalke zusätzlich zur Ablöse noch einen Spieler anbieten. Als Kandidat wird dabei Luiz Gustavo genannt.

Den Brasilianer hatte der Rekordmeister erst in der Winterpause für 15 Millionen von 1899 Hoffenheim verpflichtet. Gustavo gilt als Lieblingsschüler von Schalkes neuem Trainer Ralf Rangnick, der den 23-Jährigen 2007 nach Hoffenheim geholt hatte.

Laut der "Sport-Bild" geht es im Neuer-Poker aber auch um Marco Reus von Borussia Mönchengladbach. Nach Angaben des Blattes könnte Schalke darauf bestehen, dass sich der FC Bayern aus dem Poker um den 21-Jährigen zurückzieht, um Reus nach Gelsenkirchen holen zu können.

Nerlinger lässt sich nicht unter Druck setzen

Neuer hat bereits im April angekündigt, seinen 2012 auslaufenden Vertrag bei den Königsblauen nicht zu verlängern. Offizielles Interesse hat bislang nur der FC Bayern angemeldet.

Der Klub werde "viele Dinge in Bewegung setzen", um Neuer schon im Sommer zu verpflichten, sagte Nerlinger.

"Aber der FC Bayern war immer bekannt dafür, dass er sich nicht unter Druck setzen lässt und ein gesundes wirtschaftliches Verhalten Teil des Konzeptes ist." Jörg Butt stünde schließlich noch ein weiteres Jahr als Torwart bereit.

Neuer-Nachfolger: Wiese, Zieler oder Stekelenburg?

Während auch Schalkes Ersatzkeeper Mathias Schober seinen Vertrag vorsorglich verlängern wird, sind nach Tim Wiese (Werder Bremen) nun Ron-Robert Zieler (Hannover 96) und Hollands Nationaltorwart Maarten Stekelenburg (Ajax Amsterdam) als Neuer-Nachfolger im Gespräch.

Der 22-jährige Hannoveraner soll laut "Sport-Bild" vier Millionen Euro Ablöse kosten.

Über Stekelenburg sagte Heldt der "WAZ": "Er ist nicht umsonst holländischer Nationaltorwart. Und er hat nur noch ein Jahr Vertrag bei Ajax."

Kader wird verkleinert - Raul nicht mehr unantastbar

Am Niederländer sollen allerdings auch Manchester United und der FC Arsenal interessiert sein - fraglich, ob Schalke da mithalten kann, zumal der Mannschaftsetat der Königsblauen in der neuen Saison von 70 auf 50 Millionen Euro reduziert werden soll.

Laut Rangnick sei es jetzt schon sicher, "dass wir den Kader verkleinern werden".

Überraschung: Auch Publikumsliebling Raul, der seinen 2012 auslaufenden Vertrag angeblich bis 2013 verlängern möchte, ist laut der "Sport-Bild" nicht mehr unantastbar, weil er nicht unbedingt in das von Rangnick bevorzugte 4-3-3-System passe.

Der Steckbrief von Manuel Neuer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung