Magath dementiert Diego-Rauswurf

Von SPOX
Mittwoch, 18.05.2011 | 13:25 Uhr
Felix Magath (l.) rettete den VfL Wolfsburg am letzten Spieltag vor dem Abstieg
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wolfsburgs Trainer Felix Magath hat Medienberichte, wonach er seinen Spielmacher Diego aus der Mannschaft werfen und zu den Amateuren verbannen wolle, dementiert.

Wolfsburgs Trainer Felix Magath hat Medienberichte, wonach er seinen Spielmacher Diego aus der Mannschaft werfen und zu den Amateuren verbannen wolle, dementiert.

"Es gibt keine Entscheidung, weder in die eine noch in die andere Richtung", sagte Magath am Donnerstag dem "Kicker".

Davor hatte die "Bild" berichtet, dass Diego nach seiner Rückkehr nach dem Urlaub in Brasilien nur noch mit der Amateurmannschaft der Wölfe trainieren dürfe.

Das sei das Resultat einer Unterredung zwischen Trainer Felix Magath und VfL-Aufsichtsratsboss Francisco Javier Garcia Sanz gewesen.

Magath fordert Hilfe von FIFA und UEFA an

Die einzig verbleibende Alternative für Diego sei es, einen Klub zu finden, der gewillt ist, mindestens zehn Millionen Euro Ablöse zu zahlen. Diego wechselte im Sommer 2010 für 16 Millionen Euro von Juventus Turin zum VfL.

Am Sonntag kündigte Magath an, die verfahrene Situation mit Hilfe von UEFA und FIFA lösen zu wollen und Diego mit einer Geldstrafe und einer Abmahnung zu belegen.

Diego hatte am vergangenen Samstag vor dem letzten und entscheidenden Bundesligaspiel des VfL bei 1899 Hoffenheim wutentbrannt und wortlos die Mannschaftssitzung verlassen, nachdem er gesehen hatte, dass ihn Magath beim Kampf um den Klassenerhalt zunächst nur auf die Bank wollte.

Diego im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung