Fussball

Mancienne wohl erster HSV-Neuzugang

Von SPOX
Michael Mancienne (r.) durchlief alle englischen Jugendnationalmannschaften
© Getty

Michael Mancienne vom FC Chelsea heißt wohl die erste Verpflichtung des Hamburger SV für die kommende Bundesliga-Saison. Der 23-jährige Defensivallrounder soll anscheinend gemeinsam mit Jeffrey Bruma das neue Duo in der HSV-Innenverteidigung bilden. Für Joris Mathijsen stehen nun wohl die Zeichen auf Abschied.

Der Umbruch beim Hamburger SV scheint langsam aber sicher in die Gänge zu kommen. Sportchef Frank Arnesen und Trainer Michael Oenning fangen offenbar mit der Defensive an. Nach "Kicker"-Informationen soll Michael Mancienne die erste Verpflichtung für die kommende Saison werden.

Demnach befand sich Arnesen über das Wochenende bei seinem alten Arbeitgeber FC Chelsea, um über einen Wechsel des 23-Jährigen zu verhandeln. Anscheinend mit Erfolg, denn laut der "Welt" findet Manciennes medizinische Untersuchung beim HSV bereits am Dienstag statt.

Im Anschluss soll der Engländer wohl einen Kontrakt über vier Jahre unterzeichnen. Die Ablösesumme für liegt angeblich bei 3,5 Millionen Euro.

Mancienne seit 2008 an Wolverhampton ausgeliehen

Der Defensivallrounder kam schon mit acht Jahren zum FC Chelsea, durchlief alle Jugendnationalmannschaften und wurde 2008 für das A-Länderspiel gegen Deutschland nominiert, bei dem er allerdings nicht zum Einsatz kam.

Bei den Blues konnte sich Mancienne angesichts übermächtiger Konkurrenz aber nicht nachhaltig durchsetzen. Von 2006 bis 2008 war er an die Queens Park Rangers in die zweite englische Liga ausgeliehen. Seither ließ man Mancienne, dessen Vater von den Seychellen stammt, bei den Wolverhampton Wanderers Spielpraxis sammeln.

Der ehemalige U-17-Nationalmannschaftskapitän kann im defensiven Mittelfeld wie auch in der rechten Außenverteidigung eingesetzt werden. Seine Lieblingsposition ist aber die des Innenverteidigers. Neben Mancienne wird ein weiterer Chelsea-Verteidiger seit geraumer Zeit mit dem HSV in Verbindung gebracht. Laut der "Bild-Zeitung" sollen die Hanseaten eine Ausleihe des des 19-jährigen Niederländers Jeffrey Bruma interessiert sein.

Bundesliga-Baustellen, Teil 2: Neues HSV-Gesicht gesucht

Mathijsen zu Ajax Amsterdam?

So stehen nun in der Personalie Joris Mathijsen die Zeichen auf Abschied.

Der 31-Jährige soll heftig von Ajax Amsterdam umworben werden und kommentierte einen möglichen Wechsel in die niederländische Heimat gegenüber dem "Kicker" vielsagend: "Das wäre bestimmt kein Rückschritt."

Mathijsen hatte angeblich für den Sommer eine Grundsatzentscheidung angekündigt: Entweder werde er seinen bis 2012 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern oder den Klub, für den er seit 2006 spielt, schon jetzt verlassen, heißt es. Bislang soll ihm kein Angebot vom HSV vorliegen. Die Hamburger Bemühungen um zwei junge Verteidiger sind ebenfalls ein eindeutiges Zeichen.

Michael Mancienne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung