Gladbachs Dante ist heiß begehrt

Dante: Glatze, 2. Liga - oder Bayern?

SID
Samstag, 09.04.2011 | 13:00 Uhr
Die Zukunft von Gladbachs Dante ist ungewiss - bleibt er oder wechselt er?
© Getty
Advertisement
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Es ist paradox: Dante, Chef der schlechtesten Bundesliga-Abwehr, ist bei vielen Topklubs heiß begehrt.

Am Donnerstag bekam Dante beim Training Besuch und wirkte plötzlich klitzeklein. Ein baumlanger Kerl von 2,10 Metern ließ selbst das "Kopfball-Ungeheuer" im Team von Borussia Mönchengladbach noch aussehen wie ein Playmobil-Männchen.

Noch viel interessanter jedoch war das T-Shirt, das der Fan trug: Ein großes Herz war darauf gedruckt, gekrönt von der sehr voluminösen Frisur des Brasilianers.

Bayern und Stuttgart wohl interessiert

Mit der Aktion soll Dante vor dem Derby gegen den 1. FC Köln am Sonntag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) zum Bleiben überredet werden.

Denn, so kurios es auch klingen mag: Der Chef der schlechtesten Bundesliga-Abwehr ist derzeit bei vielen Klubs begehrt. Mal soll Bayern München angeklopft haben, mal ist es der VfB Stuttgart, der gerüchteweise interessiert ist. Bezeichnend: Nur wenige können sich vorstellen, dass Dante mit der Borussia in die 2. Liga geht.

"Ich habe großen Respekt vor Gladbach"

"Die Bayern sind ein großer Verein, es ehrt mich, wenn sie an mir interessiert sind. Natürlich wäre es ein großer Wunsch, da mal zu spielen", erzählte er jüngst der "Bild"-Zeitung.

Doch momentan, da ist Dante ganz Profi, verschwende er an die kommende Saison keinen Gedanken. "Dass wir es doch noch schaffen, nur daran denke ich jede Sekunde, im Training und im Spiel. Denn ich habe großen Respekt vor Gladbach", sagt er.

Er hat auf sich aufmerksam gemacht, keine Frage. Nicht nur mit seiner Frisur, die jederzeit als Karnevalsperücke durchgehen könnte.

"Derby der erste von vier Siegen"

Anfang März erlitt Dante im Spiel einen Nasenbeinbruch, den er sich an der Seitenlinie gleich selbst richtete. Viele dachten an den getackerten Matthias Sammer.

Als Dante eine Woche später in Bremen den Ausgleich in der Nachspielzeit erzielte - per Kopf natürlich -, war die Geschichte rund. Dante, das war plötzlich wie die Reinkarnation von Superman.

Kein Wunder, dass viele Gladbacher Fans von ihm den Impuls zur Rettung erwarten. Lucien Favre, der neue Trainer, ist niemand, der schillert, der die Hoffnungen beflügelt.

"Das Derby muss der erste von vier Siegen werden, die wir noch brauchen", forderte Dante. Favre erklärte nur, er sei nicht lange genug in Gladbach, um die besondere Brisanz des Derbys zu spüren.

Bei Klassenerhalt Glatze

Übrigens: Wann immer Dante sich in einen Zweikampf wirft oder in der Schlussphase im Strafraum des Gegners auftaucht, handelt er im Prinzip gegen sich selbst. Denn im Fall des Klassenerhalts verliert er sein Markenzeichen - die Haare, das hat er den Fans versprochen, würden komplett abrasiert. Dante mit Glatze, ebensowenig vorstellbar wie Dante in der 2. Liga.

Im zweiten Sonntagsspiel geht es um weit mehr als Kopfschmuck, es geht vielleicht sogar noch um eine Zierde für den Briefkopf.

Denn Bayer Leverkusen hofft im stillen Kämmerlein immer noch, dass Borussia Dortmund auf dem Weg zum Titel noch einmal kräftig strauchelt.

Für Bayer-Trainer Jupp Heynckes wäre das die Krönung: Als Meister zum Rekordmeister München zu wechseln, könnte sich in der Tat sehen lassen.

Diesem Vorhaben steht am Sonntag um 17.30 Uhr (LIVE-TICKER) der abstiegsbedrohte FC St. Pauli im Weg.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung