Fussball

Saison für Torhüter Matthias Hain beendet

SID
St. Paulis Torhüter Matthias Hain zog sich im Training einen Unterarmburch zu
© Getty

Für Torhüter Mathias Hain vom Bundesligisten FC St. Pauli ist die Saison beendet. Der 38-Jährige zog sich am Mittwoch im Training einen Bruch des Unterarms zu.

Für Torhüter Mathias Hain vom Bundesligisten FC St. Pauli ist die Saison beendet. Der 38-Jährige zog sich am Mittwoch im Training bei einem Zusammenprall mit Kapitän Fabio Morena einen Bruch des Unterarms zu. Das teilte der Klub nach einer eingehenden Untersuchung bei Mannschaftsarzt Johannes Holz mit.

"Mathias Hain hat sich die Elle am linken Unterarm gebrochen. Die Fraktur muss zwar nicht operiert werden, er wird aber die nächsten fünf bis sechs Wochen ausfallen", sagte Holz.

Hain hatte sich erst im März einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen. Zuletzt wechselten sich Thomas Kessler und Benedikt Pliquett im Tor des abstiegsbedrohten Bundesligisten ab.

Der Steckbrief von Matthias Hain

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung