Fussball

Stanislawski neuer Trainer von Hoffenheim

SID
Holger Stanislawski wechselt vom FC St. Pauli zu 1899 Hoffenheim
© Getty

Holger Stanislawski wird zur kommenden Saison Trainer von 1899 Hoffenheim. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Stanislawski erhält in Hoffenheim einen Vertrag bis 2014.

Holger Stanislawski wird zur kommenden Saison Trainer von 1899 Hoffenheim. Das gab der Verein am Dienstag bekannt.

Stanislawski betreut bis zum Ende der laufenden Spielzeit noch den abstiegsbedrohten FC St. Pauli, hatte dort aber bereits am 13. April seinen bevorstehenden Abschied verkündet. Er erhält in Hoffenheim einen Vertrag bis 2014 und wird Nachfolger von Marco Pezzaiuoli, der den Verein am Saisonende verlassen wird.

"Eine außergewöhnliche Trainerpersönlichkeit"

"Holger Stanislawski gehört zweifelsfrei zu den außergewöhnlichen Trainerpersönlichkeiten der Bundesliga", sagte 1899-Manager Ernst Tanner.

"Seine Trainerqualitäten hat er mit dem Aufstieg des FC St. Pauli bis in die Bundesliga unter Beweis gestellt. Darüber hinaus versteht er es, junge Talente an den Profifußball heranzuführen. Mit seiner sympathischen und doch geradlinigen Art genießt er zu Recht bei Fans, Spielern und Mitarbeitern großes Ansehen."

Stanislawski selbst sagt über seine neue Aufgabe: "Ich denke, dass es für mich Zeit ist, eine neue, spannende Aufgabe anzugehen. Die Gespräche mit den Verantwortlichen in Hoffenheim haben mich absolut überzeugt. Meine volle Konzentration gilt aber noch dem Saisonendspurt und dem Klassenerhalt mit St.Pauli, ehe ich an meine neue Aufgabe herangehe."

Hopp freut sich auf Stanislawski

Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp ist vor der feststehenden Neuverpflichtung überzeugt: "Er hat auf St. Pauli aus wenig Mitteln viel gemacht. Ich sage nicht, dass wir wenig Mittel haben, aber ich denke, dass er aus dem, was wir haben, das Optimale herausholt. Er kann Begeisterung entfachen und Motivation rüberbringen."

Hopp hatte zuletzt erklärt, dass er den Klub innerhalb der nächsten vier Jahre in die finanzielle Unabhängigkeit entlassen will. Er hat nach eigenen Angaben bereits 240 Millionen Euro investiert.

Wie Hopp hofft auch Tanner darauf, dass Stanislawski nach dem Abgang von Ralf Rangnick im Januar und dem missglückten Experiment mit Pezzaiuoli endlich der richtige Coach für die Hoffenheimer ist.

Der Kader von 1899 Hoffenheim

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung