Fünf Millionen Gewinn: Club halbiert Schulden

SID
Mittwoch, 20.04.2011 | 13:58 Uhr
Mit dem sportlichen Erfolg kommt auch der finanzielle: Nürnberg hat seine Schulden halbiert
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der sportliche Erfolg des 1. FC Nürnberg in der laufenden Saison hat offensichtlich erfreuliche Auswirkungen auf die Finanzlage Vereins.

Vorstandsmitglied Rolf Woy rechnet für das am 30. Juni zu Ende gehende Geschäftsjahr mit einem Gewinn von etwa fünf Millionen Euro, der Club würde seine Verbindlichkeiten von 10,6 Millionen Euro damit nahezu halbieren.

Grund für den hohen Gewinn sind unter anderem vorher nicht einkalkulierte Mehreinnahmen aus dem DFB-Pokal, aus der Verteilung der Fernsehgelder sowie aus dem hohen Zuschaueraufkommen.

Bei einem Wechsel von Ilkay Gündogan zu Borussia Dortmund würde der 1. FC Nürnberg vermutlich auf einen Schlag schuldenfrei sein. Als Ablösesumme für den U21-Nationalspieler sind mindestens sechs Millionen Euro im Gespräch.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung