"Vielleicht bleibe ich für immer"

SID
Mittwoch, 27.04.2011 | 16:58 Uhr
Arjen Robben (r.) äußert sich positiv über den FC Bayern: "Vielleicht bleibe ich für immer"
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Liaison zwischen Arjen Robben und Bayern München - nach Ansicht des Niederländers kann sie noch viele Jahre Bestand haben: "Vielleicht bleibe ich für immer hier."

"Nichts ist ausgeschlossen im Leben", sagte der Niederländer im Interview mit dem TV-Sender "Sport1" weiter.

Besonders das Verhalten des Vereins ihm gegenüber während seiner langen Verletzungspause zu Beginn der Saison haben dem 27-Jährigen imponiert. Im Zuge der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika hatte er sich einen Muskelriss im linken Oberschenkel zugezogen und war daraufhin die komplette Hinrunde ausgefallen.

"Die Atmosphäre hier ist richtig schön und die Reha ist ein super Beispiel dafür, wie man mit mir umgegangen ist und dafür bin ich sehr dankbar. Sie haben mir alle Zeit gegeben und mich vom ersten Tag an unterstützt. Ich fühle mich sehr wohl hier und das hat auch viel zu tun mit den Leuten, die hier arbeiten", sagte Robben.

Robben macht sich für Neuer stark

Gleichzeitig machte er sich zum wiederholten Male für eine Verpflichtung von Torhüter Manuel Neuer vom Ligakonkurrenten Schalke 04 stark. Nach dessen Weltklasse-Leistung im Halbfinale der Champions League gegen Manchester United am Dienstag (0:2) stimmte Robben ein Loblied auf den 25-Jährigen an: "Er war unglaublich. Er war der Einzige, der eine Topleistung gebracht hat. Ohne ihn wäre es noch viel schlimmer geworden. Ob er der Weltbeste ist, weiß ich nicht. Ich glaube, er ist einer der Weltbesten."

Dass die Bayern die aktuelle Spielzeit ohne Titel beenden werden und um den Einzug in die Champions League bangen müssen, macht Robben auch am Verkauf seines Freundes Mark van Bommel fest. "Ich glaube nicht, dass es die richtige Entscheidung war, ihn gehen zu lassen. Wir hätten ihn brauchen können diese Saison. Ich glaube, wir hätten einige Punkte mehr geholt und auch in der Champions League gegen Inter Mailand hätte er eine wichtige Rolle spielen können", sagte Robben und ergänzte: "Er ist ein Führungsspieler, und wir haben nicht viele davon in unserer Mannschaft. Ich vermisse ihn."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung