Podolski hat "kein Mitleid" mit Gladbach

SID
Donnerstag, 07.04.2011 | 14:46 Uhr
Lukas Podolski hat vor dem rheinischen Derby kein Mitleid mit dem Erzrivalen aus Gladbach
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Kein Mitleid mit dem Erzrivalen: Vor dem rheinischen Derby am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach hat Kölns Kapitän Lukas Podolski ein klares Ziel: "Wir wollen die drei Punkte."

Kein Mitleid mit dem Erzrivalen: Vor dem rheinischen Derby am Sonntag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) bei Schlusslicht Borussia Mönchengladbach hat Kölns Nationalstürmer Lukas Podolski ein klares Ziel: "Wir wollen die drei Punkte."

Dass der 1. FC Köln den drohenden Abstieg der Gladbacher mit einem Auswärtssieg beschleunigen könnte, ist Poldi egal.

"Da habe ich kein Mitleid, auch wenn uns nächste Saison die Derbys fehlen werden."

"Fans sind im Gegensatz zu uns konstant"

Für den Kapitän der Geißböcke sind die Duelle mit den Fohlen immer etwas Besonderes: "Mein Tor zum 1:0-Sieg gegen Gladbach zu Beginn meiner Karriere wird mich mein ganzes Leben lang verfolgen. Das war eines der Highlights meiner Karriere", sagte Podolski.

Umso bitterer war die 0:4-Heimpleite im Hinspiel. Seitdem hat sich viel beim FC getan, zu Hause blieb Köln anschließend ungeschlagen und feierte zuletzt sieben Siege in Folge.

"So schön unsere Heimstärke ist, auswärts müssen wir noch was ändern. Das sind zwei verschiedene Welten, zwei verschiedene Mannschaften", sagte Podolski. Der 12-malige Saisontorschütze hofft im ausverkauften Borussia-Park auch auf die Unterstützung der eigenen Fans: "Unsere Fans sind im Gegensatz zu uns immer konstant." Vor allem aber erhofft sich Podolski ein "friedliches Spiel": "Hoffen wir, dass es keine Ausschreitungen gibt oder sowas wie auf St. Pauli nicht passiert."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung