Fussball

Bayer Leverkusen gibt im Titelrennen nicht auf

SID
Donnerstag, 28.04.2011 | 17:23 Uhr
Adler könnte nicht mehr in den Spiegel schauen, wenn eine Meisterschafts-Chance ungenutzt bliebe
© Getty

Vor dem rheinischen Derby von Bayer Leverkusen beim 1. FC Köln machte Torwart Rene Adler deutlich, dass der Tabellenzweite durchaus noch mit Platz eins liebäugelt.

Bayer Leverkusen will im Kampf um die deutsche Fußball-Meisterschaft nichts unversucht lassen. Vor dem rheinischen Derby beim 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr) machte Torwart Rene Adler deutlich, dass der Tabellenzweite durchaus noch mit Platz eins liebäugelt.

"Wenn wir die Hürde Champions League genommen haben, dann gibt es ja nur noch ein Ziel nach oben", sagte der 26-Jährige am Donnerstag: "Wir würden nicht mehr in den Spiegel schauen können, wenn es eine Chance gegeben hätte und wir hätten nicht alles dafür getan, sie wahrzunehmen." Es gebe ja auch kein Verbot, nach oben zu schauen, sagte Adler.

Fünf Punkte zu Dortmund

Bei einem Sieg in Köln hätte Bayer den zweiten Platz und die damit verbundene direkte Qualifikation für die Königsklasse sicher. Der Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund beträgt noch fünf Punkte.

Trainer Jupp Heynckes wollte sich indes an Spekulationen nicht beteiligen. Er hob vielmehr die "Riesenleistung" seiner Elf in dieser Saison hervor. "Wir haben einen exquisiten Punktestand und freuen uns sehr, dass Bayer nach sieben Jahren die Champions League wieder erreicht", sagte er. Die fehlenden drei Punkte werde man holen. "Dann werden wir in einem Atemzug mit den Großen genannt, hoffentlich auch mit Bayern München", sagte der künftige Bayern-Coach Heynckes lächelnd.

Der Steckbrief von Rene Adler

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung