Fussball

Schweinsteiger angeschlagen, Tymo spielt

SID
Bastian Schweinsteiger verletzte sich im Training. Sein Einsatz gegen Leverkusen ist fraglich
© Getty

Schrecksekunde für den FC Bayern München: Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger hat am Donnerstag das Training des deutschen Fußball-Rekordmeisters abbrechen müssen.

Der Nationalspieler zog sich beim Versuch, einen Schuss von Arjen Robben abzublocken, eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu.

Als erste Diagnose wurde auf der Bayern-Homepage eine Bänderzerrung vermeldet.

"Es war eine der ersten Aktionen im Training. Arjen schießt, Basti will blocken. Dann hat er 'Aua' geschrieen. Normal ist er nicht so, dass er ein Training abbricht", schilderte Thomas Müller den Trainingsunfall.

Jörg Butt wieder im Tor

Unabhängig von einem möglichen Ausfall von Schweinsteiger wird die Mannschaft des FC Bayern gegen den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen (So., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) auf mindestens drei Positionen verändert sein.

Trainer Andries Jonkers wird Jörg Butt anstelle von Thomas Kraft ins Tor stellen sowie einen Ersatz für den gesperrten Arjen Robben finden müssen.

Darüber hinaus teilte der Ukrainer Anatolij Timoschtschuk am Donnerstag mit, er wisse bereits, dass er am Sonntag "im Mittelfeld" spielen werde.

Die Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung