Fussball

Club hofft auf "Überraschung" gegen FC Bayern

SID
Donnerstag, 07.04.2011 | 16:05 Uhr
Vor dem Süd-Derby plagen die Nürnberger kaum noch Verletzungs-Sorgen
© Getty

Der 1. FC Nürnberg übt sich vor dem Derby gegen Bayern München in vorsichtigem Optimismus. Personell hat Trainer Dieter Hecking kaum noch Probleme.

Der 1. FC Nürnberg übt sich vor dem 182. bayerischen Derby gegen Bayern München in vorsichtigem Optimismus. "Die Mannschaft muss wieder als Mannschaft auftreten und Teamgeist zeigen, dann kann sie auch eine Überraschung schaffen", sagte Club-Trainer Dieter Hecking vor dem Spiel am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER). Dass Bayern München "individuell besser besetzt ist, darüber müssen wir nicht reden", ergänzte er.

Hecking räumte am Donnerstag ein, dass er und seine Mannschaft nach wie vor die mögliche Teilnahme an der Europa League im Blick hätten. "Wir werden dieses Ziel nicht groß hinausposaunen", erklärte er, "aber wenn man nach 28 Spieltagen auf Platz sechs steht und drei Punkte Rückstand auf Platz fünf hat, ist man natürlich Sportler und hat Ehrgeiz."

Gegen einen Einzug in die Europa League "würden wir uns nicht wehren", versicherte Hecking, betonte aber auch: "Man muss realistisch bleiben: Wir haben das schwerste Restprogramm."

"Deutliche Worte" nach Köln-Pleite

Nach dem 0:1 am vergangenen Sonntag beim 1. FC Köln sind beim Club in den vergangenen Tagen "ein paar deutliche Worte" gefallen, berichtete Hecking. Das Ergebnis der Diskussionen: "Wir müssen wieder mehr Ruhe bei eigenem Ballbesitz finden und konstruktiver nach vorne spielen."

Das Spiel gegen den FC Bayern ist das 150. in der Bundesliga für den Trainer Dieter Hecking - doch nicht nur aus diesem Grund sagte er: "Die Vorfreude ist groß, wir haben ein weiteres Highlight vor der Brust, hoffentlich auch vom Ergebnis her."

Personell hat Hecking kaum noch Probleme. Nach wie vor fallen die beiden Langzeitverletzten Albert Bunjaku und Mike Frantz aus, dafür sitzt Angreifer Julian Schieber erstmals seit dem 18. Februar zumindest auf der Bank.

Er darf nach Angaben von Hecking auf einen Kurzeinsatz hoffen. Wieder einsatzbereit sind die zuletzt gesperrten Außenverteidiger Javier Pinola und Timothy Chandler.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung