Fussball

Schaut mir in die Augen, Schalker!

Von SPOX
Felix Magath kehrt mit dem VfL Wolfsburg zu seinem alten Arbeitgeber Schalke 04 zurück
© Getty

Die Rückkehr von Felix Magath auf Schalke überschattet die Samstagsspiele des 29. Spieltags. Dazu gibt es ein bayerisches Derby, Plätze im internationalen Geschäft - und wer ist eigentlich die Nummer eins im Ländle?

1. FC Nürnberg - Bayern München (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Duell des Spiels: Javier Pinola wird erstmals nach seiner unschönen Spuckattacke vom Hinspiel wieder auf Bastian Schweinsteiger treffen. Pinola hat sich schon gefühlte tausend Mal für seinen Fehler entschuldigt, will aber vor dem Spiel auch noch persönlich auf Schweinsteiger zugehen. Damit sollte die Sache dann aber auch aus der Welt sein. Auf dem Feld darf es danach dann gerne wieder krachen.

Die Zahl des Spiels: Bereits zum 182. Mal treffen beide Mannschaften im bayerischen Derby aufeinander.

Das Zitat des Spiels: "Ich hoffe, dass von den Fans nicht Politik betrieben wird, sondern dass sie uns positiv anfeuern werden!" (Bastian Schweinsteiger appelliert an die eigenen Fans)

Hamburger SV - Borussia Dortmund (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Duell des Spiels: Mladen Petric gegen seinen Ex-Verein, bei dem er nicht mehr viele Sympathien genießt. Im Sommer 2008 wechselte der Kroate im Tausch mit Mohamed Zidan an die Elbe und schoss im ersten Aufeinandertreffen mit der Borussia nach nur neun Minuten ein Tor beim 2:1-Heimsieg. Seitdem hat er jedoch nicht mehr netzen können. Die Bilanz für Petric ist ausgeglichen: In vier Spielen gab es zwei HSV-Heimsiege und zwei Pleiten in Dortmund.

Die Zahl des Spiels: 149. So viele Tore schoss der BVB in seiner Bundesligahistorie gegen den HSV - mehr als gegen jeden anderen Verein.

Das Zitat des Spiels: "Hamburg war mein Geheimfavorit." (Dortmund-Coach Jürgen Klopp ist fair und verrät noch einmal seinen Titelfavoriten vor der Saison)

Schalke 04 - VfL Wolfsburg (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Duell des Spiels: Wie sollte es auch anders sein: Ralf Rangnick gegen Felix Magath. Schon lange hat ein Aufeinandertreffen eines Trainers mit dessen Ex-Klub und dem jeweiligen Nachfolger nicht mehr so polarisiert wie in dieser Konstellation. Dass es dabei für Wolfsburg auch noch ums nackte Überleben geht, macht die Sache noch pikanter.

Die Zahl des Spiels: Nur 28 Punkte nach 28 Spieltagen hat Wolfsburg auf dem Konto - und spielt damit seine schlechteste Bundesliga-Saison aller Zeiten.

Das Zitat des Spiels: "Ich kann jedem Schalker in die Augen schauen." (Felix Magath kehrt erhobenen Hauptes nach Gelsenkirchen zurück)

Hannover 96 - FSV Mainz 05 (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Duell des Spiels: Es geht um eine mögliche Vorentscheidung im Kampf um die internationalen Plätze. Bei einem Sieg wäre Hannover Platz vier kaum mehr zu nehmen. Für Mainz ist es die letzte Chance, nochmals zu den Niedersachsen aufzuschließen.

Die Zahl des Spiels: 42.267 Fans hat Hannover 96 (Stand Freitag) bei Facebook. Unter allen Fans verlost der Klub so genannte "Money can't buy"-Preise. Der ausgefallenste: Zwei Gewinner dürfen mit auf das Mannschaftsposter der kommenden Saison

Das Zitat des Spiels: "Ich hab' da 'ne Idee!" (Aber selbstverständlich verrät Thomas Tuchel seinen Geistesblitz niemandem)

SC Freiburg - 1899 Hoffenheim (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Duell des Spiels: Wer istz die beste Mannschaft in Baden-Württemberg? Der Platzhirsch VfB Stuttgart hat diese Saison ganz andere Probleme, also streiten Freiburg und Hoffenheim um die Nummer eins im Ländle. Und der SC um seine wohl letzte Chance, doch noch an die Europa-League-Plätze ranzuschnuppern.

Die Zahl des Spiels: Seit fünf Spielen sind die einstigen Überflieger aus Freiburg jetzt schon sieglos. Ein Sieg wäre gleichbedeutend mit dem 125. Bundesliga-Sieg und dem 300. Heimpunkt der Breisgauer.

Das Zitat des Spiels: "Derbys sind immer speziell, weil man immer der Beste in der Region sein will." (Sagt wer? Der Niederländer Edson Braafheid)

VfB Stuttgart - 1. FC Kaiserslautern (18.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Duell des Spiels: Nach einer hervorragenden Vorrunde ist es ein bisschen still um Christian Tiffert geworden. Die seiner Rückkehr nach Stuttgart kommen auf Tiffy gleich zwei entscheidende Aufgaben zu: In der Offensive soll er mit seinen Standards und Ideen für Gefahr sorgen - und defensiv das Aufbauspiel von Zdravko Kuzmanovic entscheidend stören.

Die Zahl des Spiels: Etwas mehr als zwei Gegentore (29 bei 14 Spielen) kassierte der FCK auswärts bereits. Da trifft es sich nicht besonders gut, dass es jetzt gegen den VfB geht. Die haben gegen keine andere Mannschaft in der Bundesliga so oft getroffen wie gegen Lautern: Schon 154 Mal.

Das Zitat des Spiels: "Der Funke muss mal von der Mannschaft auf die Zuschauer überspringen, mal umgekehrt. Das ist meine Vorstellung von einem wirklich geilen Verein." (Bruno Labbadia nimmt die VfB-Fans in die Pflicht)

Die Tabelle der Bundesliga

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung