Na, Muffensausen?

Von SPOX
Freitag, 29.04.2011 | 23:19 Uhr
Jürgen Klopp steht mit Borussia Dortmund vor dem Gewinn der deutschen Meisterschaft
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Zeigt Dortmund wieder Nerven im Titelkampf? Einige wenige Leverkusener träumen noch leise von der Überraschung im Saisonendspurt. Außerdem: Psychospielchen vom Feinsten, eine Wette unter Nationalspielern und die Angst der Bayern vor Sheriff Tiraspol und Bate Borisow. Der Sevenpack zum 32. Spieltag.

Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Na klar - der BVB gegen das eigene Muffensausen. Im Saison-Schlussspurt gerät die Borussia nochmal ein wenig ins Stolpern. Jüngster Beweis: Die 0:1-Pleite am vergangenen Spieltag beim damaligen Tabellenschlusslicht Mönchengladbach. Gegen den Club will Dortmund nun alle Zweifler Lügen strafen. Die einfache Formel: Heimdreier + Bayer-Ausrutscher = Vorzeitige Meisterschaft. Falls der BVB nicht wieder Nerven zeigt...

Zahl des Spiels: 20. Seit 20 Jahren wartet der Club bereits darauf, endlich mal wieder drei Punkte aus Dortmund mitzunehmen. In der Saison 1990/1991 gelang der letzte FCN-Sieg beim BVB (2:0).

Zitat des Spiels: "Wenn mir vor der Saison jemand gesagt hätte, wir würden die Tabelle drei Spieltage vor Schluss mit fünf Punkten anführen, hätte ich ihn für bescheuert erklärt." (Dortmund-Coach Jürgen Klopp)

1. FC Köln - Bayer Leverkusen (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Der FC gegen den Schießbuden-Trend. Fünf Spiele, 18 Gegentore. Köln verkommt zuletzt immer mehr zur Schießbude der Liga und macht in dieser Hinsicht Jagd auf den Tabellenvorletzten aus Mönchengladbach. Die Borussia ließ ihre Gegner bereits 64 Mal in der laufenden Saison jubeln, der FC zählt mittlerweile schon 61 Gegentore. Zudem hat nur ein Team in der Liga eine schlechtere Tordifferenz als die Geißböcke - das Tabellenschlusslicht St. Pauli.

Zahl des Spiels: 2. Wer sich den Begriff "Vizekusen" markenrechtlich schützen lässt, der hat einen Meistertitel gar nicht erst verdient, könnte man spöttisch behaupten. Wie dem auch sei: Drei Spieltage vor Schluss deutet alles darauf hin, dass sich Leverkusen zum fünften Mal mit dem 2. Platz begnügen muss. Der Vorsprung auf Platz drei beträgt sieben Zähler, auf Spitzenreiter Dortmund hat Bayer fünf Punkte Rückstand. Einzig eine Siegesserie im Schlussspurt und zwei deftige BVB-Ausrutscher könnten den ewigen Bayer-Traum vom ersten Meistertitel noch möglich machen.

Zitat des Spiels: "Wir würden nicht mehr in den Spiegel schauen können, wenn es eine Chance gegeben hätte und wir hätten nicht alles dafür getan, sie wahrzunehmen." (Bayer-Keeper Rene Adler kann sich das Träumen nicht ganz verkneifen)

Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Marc-Andre ter Stegen gegen Hannovers Offensiv-Duo. Fünfmal in Folge kassierte die Borussia immer genau ein Tor. Am vergangenen Spieltag hielt Youngster ter Stegen mit zahlreichen tollen Paraden die Null. Nun wartet das kongeniale 96-Goalgetter-Duo: Sollten auch Didier Ya Konan (13 Saisontore) Mohammed Abdellaoue (10) am Gladbacher Schlussmann verzweifeln, wäre der Grundstein für einen Punktgewinn schon einmal gelegt.

Zahl des Spiels: 11. Bei den letzten zwei Auftritten in Hannover wurden die Gladbacher spektakulär vermöbelt und kassierten insgesamt satte elf Gegentore. 5:1 und 6:1 hieß es jeweils am Ende.

Zitat des Spiels: "Und da die Münchener diese Saison ihre sonst so erfolgreiche Linie nicht konsequent verfolgen konnten und das ein oder andere Mal nicht überzeugend gespielt haben, ist es durchaus möglich, den dritten Platz zu verteidigen. Den Bayern fehlt es zurzeit an Stabilität, sie wirken nervös." (96-Sportdirektor Jörg Schmadtke läutet feierlich den Psychospielchen-Saisonendspurt ein)

1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Mainz und Frankfurt gegen die traditionelle Punkteteilung. Siebenmal empfing Mainz die Eintracht im deutschen Profifußball. Sechsmal gab es keinen Sieger. Frankfurt am Bruchweg - eine vorprogrammierte Punkteteilung.

Zahl des Spiels: 30. Eintracht Frankfurt stellt mit Theofanis Gekas den drittbesten Torjäger der Saison (16 Treffer) und hat doch die wenigsten Tore (30) aller Bundesligateams auf dem Konto. Und am Bruchweg wartet auch noch die drittbeste Heim-Defensive auf die harmlosen Frankfurter.

Zitat des Spiels: "Wir konzentrieren uns auf unsere Leistung gegen Eintracht Frankfurt. Diese Herangehensweise hat uns bislang gut durch diese Saison getragen, warum sollten wir sie so kurz vor Ende also aufgeben? Sie fangen doch jetzt auch nicht auf einmal an mit links zu schreiben?!" (Der Mainzer Coach Thomas Tuchel schaut selbstverständlich von Spiel zu Spiel - und nicht etwa auf die Europa League)

1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Andreas Beck gegen Serdar Tasci. Auf dem Rasen werden sich die beiden Verteidiger eher selten begegnen, doch neben dem Platz fechten die beiden Nationalspieler noch einen weiteren Kampf aus. Wie Beck im Vorfeld des Spiels ausplauderte, haben beide eine Wette am laufen: Tasci tönte, der VfB werde Hoffenheim im Laufe der Rückrunde noch einholen - Beck hielt dagegen. Ein Dreier für Stuttgart am Samstag und der Rückstand auf 1899 würde nur noch einen Punkt betragen.

Zahl des Spiels: 100. Hoffenheim feiert gegen den VfB gleich ein doppeltes Jubiläum: Das 100. Bundesliga-Spiel und gleichzeitig das 50. Bundesliga-Heimspiel der Kraichgauer. Für einen Derby-Sieg gegen den VfB hat es übrigens noch nie gereicht.

Zitat des Spiels: "Wir haben zuletzt den Eimer kontinuierlich gefüllt und wollen damit auch in Sinsheim weitermachen. Aber der Eimer kann immer noch umfallen." (Stuttgarts Coach Bruno Labbadia liefert im Vorfeld der Partie überaus anschauliche Metaphern)

Hamburger SV - SC Freiburg (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Blanke Enttäuschung vs. pure Zufriedenheit. In der Tabelle trennen Hamburg und Freiburg lediglich zwei Punkte, in Sachen Gefühlslage trennen beide Klubs derzeit Welten. Der HSV kann die Europa League wohl abschreiben, das Saisonziel internationaler Wettbewerb hat sich so gut wie erledigt. Die Breisgauer hingegen haben sich unerwartet früh den Klassenerhalt gesichert und sind auf bestem Weg, die Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz zu beenden.

Zahl des Spiels: 10. Zehnmal in Folge konnte der SC nicht mehr zu Null spielen. Und bei elf Gastauftritten in Hamburg blieb lediglich ein einziges Mal (in der Saison 1995/96) der Freiburger Kasten sauber. Was Freiburg diesmal Hoffnung macht: Beim HSV fällt das etatmäßige Sturmduo Van Nistelrooy/Petric aus, die Ersatzmänner Son und Guerrrero erzielten gemeinsam in 33 Einsätzen erst sieben Tore.

Zitat des Spiels: "Wir wollen vor Hoffenheim und auch vor Schalke bleiben und wir können den HSV überholen. Das ist unsere Tabelle." (Hätte Freiburgs Trainer Robin Dutt diese Ansage mal zu Saisonbeginn losgelassen, hätte man ihm wohl lächelnd den Vogel gezeigt.)

Bayern München - FC Schalke 04 (18.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Duell des Spiels: Manuel Neuer gegen die Bayern-Fans. Mit Hochspannung wird der Empfang von Manuel Neuer bei seinem (höchstwahrscheinlich) kommenden Arbeitgeber erwartet. Die FCB-Fan-Gruppe "Schickeria" hatte weitere Protestaktionen angekündigt, der Verein konterte mit einem Appell an "Respekt, Achtung, Toleranz und Fairness."

Zahl des Spiels: 4. Der verhasste vierte Platz. Als wäre dem erfolgsverwöhnten FC Bayern das Verpassen der Meisterschaft nicht genug, droht diese Saison sogar Rang vier. Heißt: Europa League statt Königsklasse. Sheriff Tiraspol und Bate Borisow statt Inter Mailand und Real Madrid. Allerdings fanden sich die Münchner nur einmal in den letzten 15 Jahren am Saisonende jenseits der Top 3 wieder.

Zitat des Spiels: "Nein, Manuel, so etwas macht man nicht, wenn man S04 im Herzen trägt." (Die Schalker Fan-Gruppierung "Ultras Gelsenkirchen" hat Keeper Neuer ausgeschlossen. Einen Wechsel ins Ausland hätte man ihm verziehen, doch einen Ur-Schalker im Bayern-Trikot will man offenbar nicht akzeptieren.)

Spielplaner: Das Saisonfinale mit dem Tabellenrechner durchtippen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung