Fussball

Van Bommel? Nerlinger macht die Tür zu

Von SPOX
Mark van Bommel und Martin Demichelis kehren nicht zum FC Bayern zurück
© Getty

Der FC Bayern München arbeitet am Kader für die neue Saison. Christian Nerlinger wiederholt die Absicht, die Defensive zu verstärken und spricht über Fabio Coentrao, Gregory van der Wiel und Emanuel Pogatetz. Eine Rückkehr zweier Ex-Bayern-Stars schließt der Sportdirektor aus.

Der FC Bayern kämpft in der aktuellen Saison weiter um die Teilnahme an der Champions League, arbeitet aber schon mit Hochdruck an der neuen Saison.

Der Klub steht vor einer Transferoffensive im Sommer: "Wir werden im Defensiv-Bereich aktiv werden müssen. Dazu stehe ich. Es wird im Sommer daher die eine oder andere Veränderung geben", sagte Christian Nerlinger im Interview bei "Sport Bild".

Keine 60 Millionen Euro für Transfers

Allerdings schließt der Sportdirektor des FC Bayern München eine große Anzahl von Transfers aus: "Wir sprechen von lediglich, zwei, drei Positionen, die wir in Angriff nehmen werden und von keiner Runderneuerung der Mannschaft."

Auch das Gerücht, Bayern München würde 60 Millionen Euro für Transfers budgetiert haben, stimme nicht. "Diese Zahl ist völlig aus der Luft gegriffen."

Nerlinger über Coentrao und Co.

Angeführt von Fabio Coentrao (Benfica) und Gregory van der Wiel (Ajax Amsterdam) werden beim FC Bayern viele Spieler in Verbindung gebracht.

"Coentrao und van der Wiel sind interessante Spieler, das bestreite ich nicht", so Nerlinger, "die Liste ist aber wirklich zu lang, um sie nun Spieler für Spieler durchzugehen. Bei 31 Namen ist aber sicherlich der eine oder andere dabei."

Nicht zum FC Bayern wechseln wird Emanuel Pogatetz von Hannover 96: "Auch wenn Pogatetz mit Hannover in einer Mannschaft spielen mag, die mit dem FC Bayern derzeit um die Champions-League-Plätze kämpft, kann ich sagen: Das ist eine klare Ente und absolute Falschmeldung."

Keine Rückholaktionen

Die Tür ist auch für Spieler wie Mark van Bommel oder Martin Demichelis nicht geöffnet: "Es wird definitiv keine Rückhol-Aktionen von Spielern geben, die den Verein verlassen haben", so Nerlinger. Dies gelte auch für Demichelis und van Bommel, "trotz seiner unbestreitbaren Verdienste für den Verein".

Die Kaderplanung für die neue Saison wird indes in Zusammenarbeit mit Jupp Heynckes absolviert: "Es ist natürlich, dass man sich auch über die Ausrichtung der Mannschaft mit dem zukünftigen Trainer unterhält", so Nerlinger.

Der Kader des FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung