HSV-Trainer Veh hofft auf Mathijsen-Comeback

SID
Dienstag, 01.02.2011 | 15:36 Uhr
HSV-Coach Armin Veh hofft auf Joris Mathijsen
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Nach der Rotsperre für Gojko Kacar hofft Trainer Armin Veh vom Hamburger SV vor dem Stadtderby am kommenden Sonntag gegen den FC St. Pauli auf das Comeback von Abwehrchef Joris Mathijsen.

Nach der Rotsperre für Gojko Kacar hofft Trainer Armin Veh vom Bundesligisten Hamburger SV vor dem Stadtderby am kommenden Sonntag gegen den FC St. Pauli auf das Comeback von Abwehrchef Joris Mathijsen.

"Joris hat am Dienstag das erste Mal richtig mitgemacht und keine Schmerzen verspürt. Natürlich brauche ich ihn, weil wir ansonsten einen kleinen Engpass hätten", sagte der Coach, der am Dienstag seinen 50. Geburtstag feierte.

Kacar ersetzte Mathijsen

Mathijsen hatte sich im vergangenen November in einem Länderspiel mit der niederländischen Nationalmannschaft eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen und musste operiert werden. Zuletzt war er in der Innenverteidigung der Hamburger von Kacar ersetzt worden.

Sollte Mathijsen weiterhin ausfallen, wäre Guy Demel eine Alternative. Der Ivorer soll nach überstandenen Oberschenkelbeschwerden am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Ungeachtet der Personalsituation appellierte Veh an seine Spieler, die schwache Leistung bei der 0:2-Niederlage am vergangenen Samstag beim 1. FC Nürnberg mit einem Sieg gegen St. Pauli vergessen zu machen.

"Wer in so einem Spiel nicht heiß ist, der hat seinen Beruf verfehlt. Es ist eines der schönsten Spiele überhaupt. Ein Derby - dann auch noch zu Hause vor den eigenen Fans - wenn man da kein Herz zeigt, dann hat man keins", meinte der Coach.

Faxgerät verhindert Choupo-Moting-Wechsel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung