Stimmen zum 21. Spieltag

Hoeneß: "Werde mir Gedanken machen"

Von SPOX
Samstag, 05.02.2011 | 20:38 Uhr
VfL-Manager Dieter Hoeneß kündigt Konsequenzen an und kritisiert Spielmacher Diego
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß denkt nach der Pleite in Hannover über Konsequenzen nach, Leverkusens Trainer Jupp Heynckes übt heftige Kritik an Schiedsrichter Knut Kircher. In Bremen spricht man nach dem Last-Minute-Punktgewinn von der Wende. Die Stimmen zum 20. Spieltag, zusammengefasst von Sky und LIGA total!

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 0:0

Heiko Butscher (Kapitän SC Freiburg): "Wir wollen den Klassenerhalt schaffen. Ich weiß nicht, wie viele Punkte man braucht. Wir rechnen mal mit 40 Punkten...."

Robin Dutt (Trainer SC Freiburg): "Das Unentschieden geht in Ordnung."

... mit einem Blick auf den nächsten Gegner: "Gegen Schalke wird es schwer werden. Wir sind sieben Spiele ungeschlagen, vier davon zu Null. Wäre schön, wenn die Null auch auf Schalke steht."

Cedric Makiadi (SC Freiburg) über die Leistung des Sportclubs: "Wie das bis jetzt seit dem Aufstieg gelaufen ist, ist sensationell. Letztes Jahr haben wir knapp den Abstieg verhindert und dieses Jahr spielen wir einen super Fußball, was auch die Fans erfreut. Es entwickelt sich super. Es sind die gleichen Spieler wie vom letzten Jahr, aber der Teamgeist ist gewachsen."

Patrick Ochs ( Eintracht Frankfurt) über seine Absage an FC Schalke 04: "Fakt ist, dass ich abgesagt habe und nicht, weil der Farfan-Wechsel geplatzt ist. Ich wusste nichts davon  und habe vorher abgesagt. Das ist aber jetzt Vergangenheit. Ich will mich auf die Eintracht konzentrieren. Wir haben heute mit dem Punkt einen Schritt nach vorne gemacht."

... über Eintracht-Torjäger Theofanis Gekas, der das Tor nicht mehr trifft: "Jeder weiß, dass Theofanis ein Torjäger ist und irgendwann wird bei ihm der Knoten wieder platzen."

Maik Franz (Eintracht Frankfurt): "Wir haben hinten die Null gehalten - das war gut, es war ein Fortschritt. Auswärts einen Punkt in Freiburg, die einen guten Lauf en Lauf haben,  das ist okay. Aber ich hätte lieber einen Dreier gehabt."

Hannover 96 - VfL Wolfsburg 1:0

Dieter Hoeneß (Manager VfL Wolfsburg) über mögliche Konsequenzen: "Natürlich werde ich von heute auf morgen relativ wenig schlafen und mir Gedanken machen, wie wir aus dieser Situation rauskommen!"

...über den vergebenen Elfmeter von Diego: "Man rennt so einem Tor hinterher. Dann hat man die die Chance mit einem Elfmeter und den verspielt man so leichtfertig, indem man wieder mal diskutiert - schon zum zweiten Mal in dieser Saison. Es war klar festgelegt, dass Helmes schießen soll, wenn er reinkommt. So gesehen kann eigentlich so eine Diskussion nicht sein. Das ist definitiv ein rabenschwarzer Samstag! Der macht mich auch nachdenklich..."

...über die derzeitige Situation: "Dass wir zum wiederholten Mal ein Spiel verloren haben, das wir nicht hätten verlieren müssen. [...] Das macht mich nachdenklich, dass wir im Moment nicht unser Potenzial abrufen [...] - und natürlich ganz klar: Auch die Nähe zu den gefährdeten Plätzen!"

Borussia M'gladbach - VfB Stuttgart 2:3

Michael Frontzeck (Trainer Gladbach) über die verspielte Führung: "Wir haben schon einige Nackenschläge bekommen. Allerdings nicht so einen wie heute. Das war völlig unnötig, denn viel besser kannst du das Spiel in der ersten Halbzeit nicht vorbereiten."

...über die Enttäuschung: "Ich denke, dass die Mannschaft geknickt in der Kabine sitzt. Aber es ist unserer Pflicht, wieder aufzustehen. Natürlich ist das ein bitterer Moment für uns."

...über Unmutäußerungen der Fans: "Natürlich kann ich das nachvollziehen. Wenn du das ganze Jahr über hierher kommst und nie einen Sieg siehst, dann ist das enttäuschend für alle Beteiligten."

Bruno Labbadia (Trainer Stuttgart) nach dem ersten Auswärtssieg der Saison: "Die größte Veränderung der zweiten Halbzeit war, dass wir klarer gespielt haben. Wir haben eine extrem junge Mannschaft auf dem Platz gehabt, die zusammen gefightet hat. Wir haben im körperlichen Bereich extrem aufgeholt, auch das gibt den Spielern Sicherheit. Aber wir wissen auch, wenn man mit so wenig Punkten in die Rückrunde geht, dass man bis zur letzten Stunde um den Abstieg spielen wird."

Christofer Heimeroth (Borussia Mönchengladbach) über den Efmeter: "Ich denke, man muss den Elfer nicht geben. Er trifft den Ball. Wenn man durch so eine Entscheidung das Spiel verliert, ist das bitter."

Max Eberl (Sportdirektor Gladbach): "So ein niederschmetterndes Ergebnis hängt in den Kleidern, da muss man erstmal damit umgehen. Es tut verdammt weh, was wir heute erleben mussten. Da sitzt du schon da wie ein bedröppelter Hund."

...über Möglichkeiten, aus dem Tabellenkeller zu kommen: "Wir müssen endlich mal zuhause gewinnen. Aber wir haben dann Angst bekommen, das Ding zu ziehen. Die Angst hat eine Rolle gespielt."

1. FC Nürnberg - Bayer Leverkusen 1:0

Jupp Heynckes (Trainer Leverkusen) über Schiedsrichter Knut Kircher: "Ich habe festgestellt, dass Nürnberg zeitweise sehr unfair agiert hat und der Schiedsrichter das nicht unterbunden hat - bedingt dadurch kamen wir nicht in den Spielfluss. Das war eigentlich sehr schade, aber solche Spiele hat man. Ich hoffe nicht, dass wir Herrn Kircher noch mal bekommen in dieser Saison, weil das heute sicher eine unterirdische Leistung war!"

Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) über die Tabellensituation: "Ich habe nicht auf Dortmund geschaut, sondern auf die Bayern. Und wenn man das Ergebnis der Bayern sieht, dann ärgert das einen umso mehr. Darauf müssen wir erstmal schauen und nicht nach oben. Das können wir uns in der jetzigen Situation überhaupt nicht leisten."

Dieter Hecking (Trainer 1. FC Nürnberg) nach dem Heimsieg: "Wir spielen momentan unheimlich gut als Mannschaft. Jeder ist bereit für den anderen einzustehen."

Christian Eigler (1. FC Nürnberg) über sein Tor: "Ich habe einfach abgezogen und er schlägt göttlich ein."

1. FC Köln - FC Bayern 3:2

Louis van Gaal (Trainer FC Bayern) nach dem Spiel: "Wir haben wieder eine große Chance vergeben! Ich weiß auch, dass die Konkurrenten alle Punkte verloren haben. Wir haben das Spiel unter Kontrolle, wir machen Tore - zwei Tore müssen normalerweise genug sein. Aber wir konnten nicht 90 Minuten konzentriert spielen. Es ist nicht das erste Mal, dass uns das überkommt. [...] Es liegt an uns selbst, nicht am Gegner. Als wir 2:3 hinten lagen, konnten wir wieder Fußball spielen. Es ist unsere eigene Schuld!"

Thomas Müller (FC Bayern) nach dem Spiel: "Gerade mit dem Ergebnis von gestern, wäre ein Sieg immens wichtig gewesen, um Druck zu machen. Aber Dortmund oder Leverkusen müssen überhaupt keine Angst vor uns haben. Die können ja verlieren, was sie wollen und dann lassen wir auch Punkte liegen. Die ganze Mannschaft ist maßlos enttäuscht."

Philipp Lahm (FC Bayern) über die verspielte Führung: "Ich glaube, die Leidenschaft darf man nicht ansprechen. Aber dass wir mal wieder die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit absolut verschlafen haben und so wichtige Punkte hergegeben haben. Wir haben in der Pause noch mal angesprochen, dass wir aggressiv rausgehen und auf die ersten Minuten aufpassen müssen. Das ist eine bittere Niederlage."

Frank Schaefer (Trainer 1. FC Köln) über die Fans: "Ich habe eine ganz spezielle Beziehung zu diesem Publikum, weil ich auch Kölner bin. Und ich nehme solche Dinge wie gegen St. Pauli wirklich noch persönlich. Deshalb ist es für mich eine ganz große Genugtuung, dass diese Leute wieder glücklich und stolz nach Hause gehen können!"

Lukas Podolski (1. FC Köln) nach dem 3:2-Sieg: "Ab Beginn der zweiten Halbzeit hat man einen ganz anderen 1. FC Köln gesehen, mit ganz anderen Fans im Rücken. Wie wir das Spiel gedreht haben, war einfach sensationell."

FSV Mainz 05 - Werder Bremen 1:1

Thomas Tuchel (Trainer Mainz 05) nach dem Spiel: "Es war eigentlich in der kompletten zweiten Halbzeit nur die Frage, wann wir höher in Führung gehen. [...] Vom Spielverlauf und von der Art und Weise, wie beide Mannschaften gespielt haben, lag zu keiner Phase ein Unentschieden in der Luft. [...] So bitter hat es sich noch nie angefühlt! Ich frage mich, was wir verbrochen haben in unseren Heimspielen in letzter Zeit - wie hier Punkte mitgenommen werden."

Christian Fuchs (Mainz 05) nach dem Last-Minute-Gegentreffer: "Es fühlt sich wie eine Niederlage an, vielleicht sogar noch schlimmer. Normal müssten wir als Sieger vom Platz gehen."

Andre Schürrle (Mainz 05) nach dem Spiel: "Die Enttäuschung ist riesengroß. In der letzten halben Minute waren wir eigentlich schon in Gedanken beim Feiern in der Kabine und dann so eine Scheiße. Es ist Wahnsinn."

Claudio Pizarro (Werder Bremen) nach dem Spiel: "Ich habe keine Zweifel, dass wir eine Mannschaft sind. Das haben wir viele Male gezeigt. Ich glaube, das ist die Wende."

Klaus Allofs (Manager Werder Bremen) über den Punktgewinn: "Es ist ein wichtiges Erfolgserlebnis. Wir haben es bis zum Schluss versucht. Das müssen wir als Positives rausstellen, denn zwischendurch lief nichts zusammen."

1899 Hoffenheim - 1. FC Kaiserslautern 3:2

Marco Pezzaiuoli (Trainer 1899 Hoffenheim) nach dem Spiel: "Die Mannschaft ist zu Beginn der ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel gekommen. Dann haben wir aber zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sind wir gut rausgekommen. Durch zwei Gegentore haben wir Kaiserslautern dann aufgebaut. Entscheidend ist aber, dass wir wieder zurückgekommen sind."

Marco Kurz (Trainer 1. FC Kaiserslautern) nach dem Spiel: "Wir sind angetreten, um mit einem guten Gefühl wieder nach Hause zu fahren. Das ist uns in den ersten 25 Minuten gut gelungen. Dann haben wir dem Gegner vor den beiden Toren zu einfach die Chancen ermöglicht. Das gleiche Bild hat sich beim dritten Gegentor gezeigt. Die Niederlage macht es uns nicht einfacher."

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 0:0

Jürgen Klopp (Trainer Dortmund): "Das war keine Niederlage, auch keine gefühlte. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Ein Grund dafür war Manuel Neuer. Damit müssen wir leben, das können wir auch. Das war ein intensives Spiel. Wir haben nicht gewonnen, das kommt vor."

Felix Magath (Trainer Schalke 04): "Ich will nicht von Glück sprechen, schließlich gehört der Torhüter auch zum Spiel. Manuel Neuer war überragend. Er hat uns im Spiel gehalten. Am Anfang waren wir zu nervös und haben zu viele Chancen."

Bundesliga: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung