Einsätze von Cacau, Harnik und Marica fraglich

Labbadia vor BVB-Spiel mit Sorgen im Angriff

SID
Donnerstag, 20.01.2011 | 15:08 Uhr
Bruno Labbadia kämpft vor dem Spiel gegen den BVB mit Personalsorgen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
Live
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Den VfB Stuttgart plagen vor dem Spiel bei Tabellenführer Borussia Dortmund Personalsorgen in der Offensive. Die Einsätze von Cacau, Martin Harnik und Ciprian Marica sind fraglich.

Trainer  Bruno Labbadia hat vor dem Spiel des Bundesligisten  VfB Stuttgart bei Spitzenreiter  Borussia Dortmund (15.15 Uhr im  LIVE-TICKER) Personalprobleme im Angriff.

Nationalspieler  Cacau wird wegen anhaltender Adduktorenprobleme wohl nicht zum Aufgebot gehören.

"Laufstärkste Mannschaft gegen den BVB"

"So wie es momentan aussieht, wird Cacau nicht im Kader sein", sagte der 44 Jahre alte Trainer des Tabellen-17.

Zudem sind die Einsätze von  Martin Harnik und  Ciprian Marica fraglich. Beide plagen sich mit muskulären Problemen herum.

"Martin hat noch Nachholbedarf, er hat fast die gesamte Vorbereitung gefehlt. Und gegen Dortmund müssen wir die laufstärkste Mannschaft aufbieten, weil der BVB das ganze Spiel über rennt und marschiert", antwortete Labbadia auf die Frage, ob der Siegtorschütze aus dem Spiel gegen den FSV Mainz 05 der Partner des einzigen gesunden Stürmers Pawel Pogrebnjak sein wird.

"Wir können auch Rückschläge erleiden"

Die Stimmung beim VfB sei derzeit gut und "wir müssen das Klima unabhängig vom Ergebnis beibehalten. Wir können auch Rückschläge erleiden", sagte Labbadia zur schweren Aufgabe in der wohl mit 82.000 Zuschauern ausverkauften Dortmunder Arena.

Ein Sonderlob gab es von Labbadia noch für den Konkurrenten.

"Die Art und Weise wie Dortmund spielt, ist beeindruckend. Da sind richtig gute Leute zur richtigen Zeit zusammengekommen. Sie haben es verdient, da zu stehen, wo sie jetzt stehen", sagt der VfB-Coach.

Pospech wohl nicht zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung