VfB-Trainer Labbadia will die Hälfte der Punkte

SID
Donnerstag, 13.01.2011 | 16:27 Uhr
Bruno Labbadia glaubt an eine erfolgreiche Aufholjagd mit dem VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Stuttgarts Trainer Bruno Labbadia geht mit einer Kampfansage in die Bundesliga-Rückrunde. Der VfB sei gut vorbereitet und müsste mindestens die Hälfte der 51 Rest-Punkte holen.

Bruno Labbadia, neuer Trainer des VfB Stuttgart, geht mit einer Kampfansage in die Rückrunde der Bundesliga. Von den 51 noch zu vergebenden Punkten "müssen wir mindestens die Hälfte holen", sagte der 44 Jahre alte Coach des Tabellen-17.

Das Team sei für diese Aufgabe "gut vorbereitet", das Spiel gegen den Tabellenzweiten FSV Mainz 05 (Samstag, 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) werde allerdings kein Endspiel: "Es ist nur eines von 17 Spielen, und wir wollen gut in die Rückrunde reinkommen." Labbadia zollte dem Gegner Respekt: "Mainz ist eine Topmannschaft. Sie verdient Respekt. Es wird ein interessantes Spiel, und ich freue mich darauf."

Cacau und Marica sind fraglich

Fraglich ist der Einsatz des Nationalstürmers Cacau, der am Mittwoch das Training aufgrund von Adduktorenproblemen abbrechen musste. "Da müssen wir abwarten, wie er heute trainieren kann und ob er für Samstag fit wird", sagte Labbadia. Auch der Einsatz von Ciprian Marica (Sprunggelenksprobleme) ist fraglich.

Bei Timo Gebhart geht es nach einem doppelten Bänderriss hingegen stetig bergauf: "Er hat in dieser Woche voll mittrainiert und auch während seiner Verletzung top gearbeitet. Aber auch bei ihm müssen wir abwarten, inwieweit er uns zur Verfügung stehen kann", sagte der VfB-Trainer.

Manager Fredi Bobic stellte zudem eine Personalie klar. Nationalspieler Christian Träsch wurde zuletzt mit dem Ligakonkurrenten Schalke 04 in Verbindung gebracht. Dazu hat Bobic eine klare Meinung: "Mich interessiert das nicht. Christian hat einen Vertrag bis 2012, und den wird er erfüllen. Vielmehr wollen wir seinen Vertrag verlängern."

Bobic: "Wir haben zu spät reagiert"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung