Podolski setzt Mannschaftstraining aus

Podolski bereitet weiter Sorgen

SID
Mittwoch, 05.01.2011 | 17:05 Uhr
Lukas Podolski spielt seit 2009 zum zweiten Mal beim 1. FC Köln
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Lukas Podolski wird während der Vorbereitung des 1. FC Köln weiterhin durch seinen lädierten Fuß gebremst. Auch am Mittwoch konnte er nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Nationalspieler Lukas Podolski hat in der Vorbereitung auf die Rückrunde der Bundesliga weiterhin mit Problemen im rechten Fuß zu kämpfen und fehlte auch am Mittwoch beim Mannschaftstraining des 1. FC Köln in Belek/Türkei.

Podolski hatte Mitte Dezember einen Außenbandriss im Sprunggelenk erlitten.

Podolski weiterhin angeschlagen

"Es nervt ihn genauso wie mich, aber klar ist auch, dass der Fuß eine Reaktion zeigt, und deshalb haben wir uns heute Morgen darauf verständigt, dass er Physiotherapie und Behandlungseinheiten im Hotel bekommt", sagte Trainer Frank Schaefer.

Podolski hatte bereits am Dienstag ausgesetzt. Am Mittwoch ebenfalls nicht dabei war Youssef Mohamad, der erst in der Nacht im Trainingslager angekommen war. Ihn plagt ein Infekt.

Derweil widersprach Schaefer Spekulationen über einen bevorstehenden Wechsel von Taner Yalcin in die Türkei.

"Taner ist ein Spieler, der in Köln groß geworden ist, den wir ausgebildet haben. Er hatte eine problematische Hinrunde, mit der er nicht zufrieden war, wir aber auch nicht. Wir sind mit ihm ganz klar so verblieben, dass er bei uns bleibt", sagte Schaefer.

Club muss weiter auf Nilsson verzichten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung