Japans Nationalspieler schon in Stuttgart

Okazaki unterschreibt bis 2014 beim VfB

SID
Sonntag, 30.01.2011 | 15:23 Uhr
Shinji Okazaki stürmte und jubelte vor wenigen Tagen noch beim Asien-Cup
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der VfB Stuttgart hat ab sofort einen Asien-Cup-Sieger in seinen Reihen. Der japanische Nationalspieler Shinji Okazaki unterschrieb einen Vertrag bis 2014 bei den Schwaben.

Der japanische Nationalspieler Shinji Okazaki hat am Sonntag nach bestandenem Medizincheck beim Bundesligisten VfB Stuttgart einen Vertrag bis 2014 unterschrieben.

Der Offensivspieler kam einen Tag nach dem Gewinn des Asienpokals mit Japan in Katar gegen Australien (1:0 n.V.) nach Stuttgart, wo er vor dem 24. baden-württembergischen Derby zwischen dem VfB und dem SC Freiburg der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Vorstellung auf Deutsch

"Ich bin in den Flieger gestiegen, während meine Mannschaftskollegen noch gefeiert haben", berichtete der 24-Jährige von der hektischen Anreise. Zuvor hatte er sich mit "Guten Tag, ich bin Shinji Okazaki" auf Deutsch vorgestellt. Über seine neue Heimat weiß er noch nicht viel. "Zu Stuttgart und Deutschland fällt mir als erstes Mercedes-Benz ein", sagte er nur.

VfB-Sportdirektor Fredi Bobic, der Okazaki "drei, vier Monate beobachtet" hatte, nannte ihn "vielseitig einsetzbar. Er passt genau zu uns und zu unserem System." Okazaki steht dem VfB aber frühestens am 12. Februar gegen den 1. FC Nürnberg zur Verfügung.

Er wird am Montag zurück nach Japan reisen, um sich bis Freitag bei seiner Familie und seinem unlängst geborenen zweiten Sohn etwas zu erholen. "Dafür haben wir vollstes Verständnis", sagte Bobic.

Okazaki kommt ablösefrei vom japanischen Erstligisten Shimizu S-Pulse. In Katar ließ der 43-malige Nationalspieler sein Können mit drei Toren bereits aufblitzen. "Eine meiner Stärken ist meine Laufbereitschaft und mein Zug zum Tor. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft damit dienen kann", sagte er.

Borussia Dortmund: Alles beim Alten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung