HSV lässt van Nistelrooy nicht ziehen

SID
Montag, 24.01.2011 | 11:20 Uhr
Ruud van Nistelrooy wird wohl nicht zu seinem alten Verein Real Madrid wechseln
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Stürmer Ruud van Nistelrooy kann sich eine kurzfristige Rückkehr zu Real Madrid wohl aus dem Kopf schlagen. Der Hamburger SV lehnte ein offizielles Angebot ab. Dabei wollte der Stürmer sogar selbst tief in die Tasche greifen.

Trotz einer offiziellen Offerte des spanischen Rekordmeisters Real Madrid wird der Hamburger SV seinem Torjäger Ruud van Nistelrooy keine Freigabe für einen sofortigen Wechsel erteilen.

Nach Angaben von HSV-Boss Bernd Hoffmann haben die Königlichen eine Ablösesumme in Höhe von zwei Millionen Euro sowie ein Freundschaftsspiel zwischen den beiden Teams anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Hamburger 2012 geboten.

"Dieses Angebot haben wir ein weiteres Mal und zum letzten Mal abgesagt. Unsere Entscheidung haben wir auch dem Spieler und Berater mitgeteilt. Wir wollen alles tun, um einen internationalen Platz zu erreichen. Deshalb ist es undenkbar, zum jetzigen Zeitpunkt Ruud van Nistelrooy abzugeben", sagte Hoffmann.

Van Nistelrooy wollte auf Geld verzichten

Wie die spanische Zeitung "As" berichtet, habe van Nistelrooy seinen Wechselwunsch noch dadurch unterstrichen, dass er die Hälfte der gebotenen Ablösesumme aus eigener Tasche bezahlen wollte und angeboten hatte, auf ein Gehalt bei Real zu verzichten.

"Ich will einfach meine Karriere bei Real beenden, da ist mir Geld egal", wird der 34-jährige Stürmer zitiert.

Van Nistelrooy war vor rund einem Jahr von Real nach Hamburg gekommen und steht beim HSV noch bis zum Saisonende unter Vertrag. Real Madrid befindet sich derzeit auf der Suche nach einem Vertreter für ihren langzeitverletzten Stürmerstar Gonzalo Higuain.

HSV - Frankfurt: Hamburg mit Trotzreaktion

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung