Hopp will mehr Verantwortung in Hoffenheim

Hopp erwägt Einstieg als Geschäftsführer

SID
Mittwoch, 12.01.2011 | 13:26 Uhr
Dietmar Hopp würde als Geschäftsführer in Hoffenheim auf ein Gehalt verzichten
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Dietmar Hopp denkt über einen Einstieg in verantwortlicher Position bei 1899 Hoffenheim nach. "Vielleicht ist es das Beste, wenn man mich zum Geschäftsführer macht", so der Mäzen.

Mäzen Dietmar Hopp nimmt beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim die Zügel in die Hand und denkt über einen Einstieg als Geschäftsführer nach.

"Vielleicht ist es das Beste, wenn man mich zum Geschäftsführer des Vereins macht - ohne Aufgabengebiet und ohne Bezüge", sagte der 70 Jahre alte Milliardär der "Sport Bild".

Hopp brachte 99 Prozent des Stammkapitals ein

Hopp und Hoffenheim würden somit die 50+1-Regel umgehen. Paragraph 4 der Lizenzierungsordnung verbietet eine Fremdbestimmung der Vereine.

Hopp hat zwar 99 Prozent des Stammkapitals der Spielbetriebs-GmbH eingebracht, sein Stimmrecht aber auf 49 Prozent begrenzt.

Kritiker hatten Hopp im Zuge des Verkaufs von Luiz Gustavo an den deutschen Meister Bayern München eine Verletzung der 50+1-Regel vorgeworfen.

Investitionen von 249 Mio. Euro

Als weiteres Geschenk will Hopp 1899 möglicherweise die Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim übertragen.

"Ich sehe das als Aufbau eines Unternehmens, das eine gute Zukunft hat", sagte Hopp der Bild-Zeitung.

Zuletzt hatte Hopp öffentlich erklärt, dem derzeitigen Bundesliga-Achten bislang mit 240 Millionen Euro unter die Arme gegriffen zu haben.

Rangnick erneuert Kritik an Hopp

Hoffenheims Ex-Trainer Ralf Rangnick machte erneut das eigenmächtige Handeln von Hopp und Manager Ernst Tanner beim Gustavo-Transfer als Grund für die Trennung verantwortlich. Kritik, Rangnick habe ein schlechtes Verhältnis zu seinen Spielern gehabt, wies der 52-Jährige zurück.

"Das hat nichts mit der Realität zu tun. Zu großen Teilen der Mannschaft hatte ich ein von gegenseitigem Respekt geprägtes Vertrauensverhältnis", sagte Rangnick der "Süddeutschen Zeitung".

Rangnick will zum 1. Juli wieder als Trainer arbeiten.

Er könne sich auch ein Engagement in England vorstellen.

Leverkusen verpflichtet Talent Bellarabi

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung