Rakitic zu Sevilla: Medien melden Vollzug

Von SPOX
Donnerstag, 27.01.2011 | 12:24 Uhr
Ivan Rakitic wechselte 2007 zum FC Schalke 04 - nun steht er vor dem Abflug
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Wechsel von Schalkes Ivan Rakitic zum FC Sevilla soll bereits in trockenen Tüchern sein. Schalke will dafür offenbar noch im Winter die Cottbusser Tormaschine verpflichten. Werder bemüht sich nach dem geplatzten Kranjcar-Coup um Ersatz, Köln klagt über das gleiche Problem im Fall Prince Tagoe. Die News und Gerüchte.

Rakitic mit Sevilla einig: "Ein Transfer von Ivan Rakitic zeichnet sich ab. Es kann sein, dass wir einen Wechsel zum FC Sevilla vermelden können", erklärte Schalke-Coach Felix Magath am Donnerstag. Laut "Kicker" auch schon ein offizielles Angebot des FC Sevilla für Ivan Rakitic vorliegen. Angeblich sind sich Spieler und Klub bereits einig, nun hängt die Entscheidung an Schalke 04. Gleichzeitig vermeldete der Radiosender "canal sur" aus Sevilla bereits Vollzug. Demnach soll Rakitic am Freitag nach erfolgreich absolvierter medizinischer Untersuchung einen Dreieinhalb-Jahres-Vertrag unterzeichnen. Spanischen Meldungen zufolge soll die Ablösesumme für den Kroaten eineinhalb Millionen Euro betragen.

Petersen zu S04? Unter drei Mio. geht nichts! Magath plant offenbar ohnehin schon für die Zukunft. Wie der "Kicker" berichtet, hat Schalke bei Cottbus angefragt. Der Grund: Ein Transfer von Nils Petersen - noch in der Winterpause. Die Antwort: Niemand ist unverkäuflich! Allerdings müssten die Königsblauen mindestens drei Millionen Euro locker machen. Deutlich mehr gilt es hinzulegen, falls Goalgetter Petersen (13 Saisontore) sein von Energie vorgelegtes Angebot für eine Vertragsverlängerung bis 2014 tatsächlich annehmen sollte.

Kranjcar-Wechsel zu Werder geplatzt: Am Mittwoch berichteten wir vom Interesse der Bremer an Tottenhams Mittelfeldspieler Niko Kranjcar. Der erklärte kurz darauf, er wüsste nichts davon. Werder-Boss Klaus Allofs sorgt nun für Aufklärung: "Um diese Personalie haben wir uns gekümmert, aber ein Transfer war nicht zu realisieren." Doch an der Weser ist man weiter auf Suche nach Verstärkungen: "Wir suchen weiter. Wir wollen Lösungen, Verbesserungen finden. Ich bin ständig in Gesprächen mit Beratern", verkündete Allofs.

Lautern holt Brasilianer Lucas: Kaiserslauterns Brasilianer Rodnei kann sich bald über einen Landsmann in den Reihen der Roten Teufel freuen. Lucas heißt der neue Mann, der auf Leihbasis von Bayer Leverkusen in die Pfalz kommt. Der 19-Jährige gilt als Perspektivspieler in der Innenverteidigung.  "Lucas ist ein talentierter Spieler mit großer Perspektive. Er muss aber noch behutsam aufgebaut werden, dann sind wir überzeugt, dass er das Potential und die Qualität hat, um uns in Zukunft sportlich weiterzuhelfen", erklärte Lauterns Klubchef Stefan Kuntz.

Köln: Choupo-Moting statt Tagoe? In der Domstadt geht die Stürmer-Suche weiter. Der Wechsel von Hoffenheims Prince Tagoe zum FC wurde am Mittwoch abgesagt. "Prince Tagoe kommt nicht", stellte Geschäftsführer Claus Horstmann klar, verschwieg aber die Gründe für den geplatzten Wechsel. Stattdessen bemüht sich Köln nun offenbar um Hamburgs Eric-Maxim Choupo-Moting. Doch auch mehrere Klubs aus England haben laut Choupo-Motings Vater und Berater am 21-Jährigen Interesse.

Alle News und Gerüchte aus der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung