"Vieles spricht für eine Verlängerung"

Von Interview: Kevin Bublitz / Mark Heinemann
Donnerstag, 13.01.2011 | 11:17 Uhr
Jupp Heynckes (r.) freut sich auf die Begegnung mit Jürgen Klopp und Borussia Dortmund
© Getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
DiJetzt
M05 - BVB: Die Highlights des Stöger-Debüts
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Groningen -
PSV
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian -
Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Leverkusen-Coach Jupp Heynckes freut sich im Interview auf den Rückrundenauftakt mit Bayer: Er verspricht einen Fußball-Leckerbissen gegen Borussia Dortmund (Fr., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) und lässt sich nicht in die Karten blicken. Mit bodenständigen Zielen und einem Pokerface bei der Vertragsfrage stand er SPOX Rede und Antwort.

SPOX: Jupp Heynckes, zum Rückrundenauftakt empfangen Sie Spitzenreiter Borussia Dortmund. Was für ein Spiel wird das?

Jupp Heynckes: Ich erwarte ein absolutes Topspiel. Beide Mannschaften wollen Fußball spielen. Beide Teams beherrschen hervorragenden Kombinationsfußball und haben klasse Spieler in den eigenen Reihen. Das wird für die Zuschauer sicher ein Leckerbissen.

SPOX: Was trauen Sie Ihrem Team zu?

Heynckes: Ich betone ständig, dass ich sehr zufrieden bin. Wir haben eine klasse Mannschaft, die durch die Rückkehr von Stefan Kießling und Michael Ballack auch in der Breite noch mal an Qualität und Klasse gewinnt. Ich hoffe, dass wir von weiteren schweren Verletzungen verschont bleiben, dann können wir in der Europa League und in der Bundesliga sicher mitmischen.

SPOX: Ist auch der Titel drin?

Heynckes: Was wir letztendlich erreichen, kann ich nicht voraussagen. Wenn wir unsere guten Leistungen aus der Hinserie kompensieren, können wir unser Ziel vom europäischen Wettbewerb realisieren. Ich wage aber keinen Ausblick. Man sollte Taten sprechen lassen und nicht zu viel reden, nur um nachher festzustellen, dass dieses Ziel utopisch war.

SPOX: Sie sprachen Michael Ballack an. Wie weit ist er?

Heynckes: Michael arbeitet hervorragend. Er ist viel weiter, als vor seiner ersten Verletzung. Aber ich muss auch schauen, dass die Mannschaft funktioniert und bestens für das Spiel am Freitag präpariert ist.

SPOX: Das hört sich so an, als würde es für das Topspiel noch nicht reichen.

Heynckes: Ich denke, dass das Spiel noch zu früh kommt, aber das ist schwer abzusehen.

SPOX: Ansonsten haben Sie personell aber doch die Qual der Wahl.

Heynckes: Das sehe ich noch nicht so. Eren Derdiyok, Tranquillo Barnetta oder eben Michael Ballack fehlen derzeit oder sind noch nicht bei hundert Prozent.

SPOX: Wie groß ist die Sorge, dass die Bayern noch an Ihnen vorbeiziehen?

Heynckes: Wir denken darüber nicht nach. Im Fußball muss man in der Gegenwart leben und nicht irgendwelche Prognosen für die Zukunft abgeben. Wir tun gut daran, uns immer nur auf das nächste Spiel vorzubereiten. Der Gegner ist Dortmund und wir wollen gewinnen.

SPOX: Auch wenn Sie nicht in die Zukunft schauen wollen, erlauben Sie uns eine Frage zu Ihrer Vertragsverlängerung?

Heynckes: Ich kenne die Frage schon und beantworte sie wie immer. Man muss Geduld haben. Das ist auf dem Platz nichts anderes. Wenn es soweit ist, werden Rudi Völler, Wolfgang Holzhäuser und ich uns zusammensetzen. Aber lassen Sie mich bis dahin bitte in Ruhe überlegen.

SPOX: Die Mannschaft funktioniert. Am Spaß sollte es nicht scheitern.

Heynckes: Dafür ist neben der Mannschaft das gesamte Trainerteam verantwortlich. Es macht Spaß, mit der Truppe zu arbeiten. Wir haben ein respektvolles Miteinander, natürlich habe ich mir schon meine Gedanken gemacht. Vieles spricht für eine Verlängerung, aber wir brauchen hier nichts überstürzen.

Völler will Bundesliga-Spielkalender reformieren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung